Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

So rasch geht es in den sel­tens­ten Fäl­len: Dass das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt nur ei­nen Tag nach der Ver­hand­lung ei­ne Ent­schei­dung ver­kün­det, ist äu­ßerst un­ge­wöhn­lich. Nor­ma­ler­wei­se ver­ge­hen min­des­tens ei­ni­ge Mo­na­te, bis es ein Ur­teil gibt.

In der Ge­schich­te des Ge­richts gab es erst acht Ent­schei­dun­gen, die noch am sel­ben Tag oder tags dar­auf ver­kün­det wur­den. Dra­ma­tisch war die Nacht 15./16. Ok­to­ber 1977, als die Rich­ter über das Schick­sal des von der RAF ent­führ­ten Ar­beit­ge­ber­prä­si­den­ten Hanns Mar­tin Schley­er zu ent­schei­den hat­ten. Sein Sohn woll­te die Bun­des­re­gie­rung zwin­gen, den For­de­run­gen der Ent­füh­rer nach­zu­ge­ben. Die Rich­ter lehn­ten den An­trag ab. Zwei Ta­ge spä­ter wur­de Schley­er von den Ent­füh­rern er­mor­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.