Neu­es Be­ra­tungs­kon­zept für Flücht­lin­ge ge­star­tet

IN­FOR­MA­TI­ON Pi­lot­pro­jekt der Ver­brau­cher­schutz­zen­tra­le – Land för­dert Pro­jekt mit 100 000 Eu­ro

Nordwest-Zeitung - - NIEDERSACHSEN - VON DO­RIS HEIMANN

HAN­NO­VER – Ob beim Ab­schluss ei­nes Mo­bil­funk­ver­tra­ges oder bei der Ein­rich­tung ei­nes Gi­ro­kon­tos – Flücht­lin­ge sind als Ver­brau­cher ei­nem zu­nächst un­be­kann­ten Markt aus­ge­setzt. Ein neu­es Be­ra­tungs­kon­zept der Ver­brau­cher­zen­tra­le soll ih­nen nun da­bei hel­fen, ver­schie­de­ne An­ge­bo­te bes­ser ein­schät­zen zu kön­nen und sich auch über die ei­ge­nen Rech­te und Pflich­ten zu in­for­mie­ren.

Das Land Nie­der­sach­sen för­dert das Pro­jekt mit 100 000 Eu­ro, wie das Ver­brau­cher­schutz­mi­nis­te­ri­um am Don­ners­tag mit­teil­te. Das An­ge­bot ist so­wohl für Flücht­lings­hel­fer wie auch für Flücht­lin­ge selbst ge­dacht. Durch die fi­nan­zi­el­le För­de­rung des Lan­des Nie­der­sach­sen ist die Be­ra­tung von Flücht­lin­gen kos­ten­los.

In­for­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en kön­nen on­li­ne in Ara­bisch, Eng­lisch und Far­si ab­ge­ru­fen wer­den. Dar­über hin­aus gibt es auch Ver­an­stal­tun­gen und Schu­lun­gen so­wie in­di­vi­du­el­le Be­ra­tungs­ge­sprä­che, zu de­nen in­ter­es­sier­te Flücht­lin­ge al­ler­dings ei­nen Dol­met­scher mit­brin­gen müs­sen, so­fern sie die deut­sche Spra­che noch nicht aus­rei­chend be­herr­schen.

„Aus recht­li­chen Grün­den ist uns die Be­ra­tung nur auf Deutsch mög­lich“, sag­te da­zu Mar­vin Mom­berg, Pro­jekt­ko­or­di­na­tor der Ver­brau­cher­zen­tra­le. „Mit die­sem Pi­lot­pro­jekt un­ter­stüt­zen wir die Kom­pe­ten­zen der Be­trof­fe­nen, selbst­stän­dig als Ver­brau­cher zu agie­ren“, sag­te der nie­der­säch­si­sche Ver­brau­cher­schutz­mi­nis­ter Chris­ti­an Mey­er (Grü­ne).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.