Ko­mik rund um Kir­che auf dem Kiez

TV-SE­RIE Schau­spie­ler Jan Fed­der ist wie­der der „Ha­fen­pas­tor“– En­ge Zu­sam­men­ar­beit mit ech­tem Pas­tor

Nordwest-Zeitung - - FERNSEHEN - VON DO­RIT KOCH

Für die 30. Staf­fel des „Groß­stadt­re­viers“steht Fed­der (61) ge­ra­de wie­der vor der Ka­me­ra. Den „Ha­fen­pas­tor“spielt der Ham­bur­ger erst zum drit­ten Mal.

HAM­BURG – In wel­cher sei­ner drei Se­ri­en-Pa­ra­de­rol­len am meis­ten von Jan Fed­der steckt? „Übe­r­all ein biss­chen“, fin­det er selbst. „Das „Groß­stadt­re­vier“ist Brot und But­ter – mei­ne Haupter­näh­rung“, sagt der 61-Jäh­ri­ge im In­ter­view. Aus­to­ben kön­ne er sich in „Büt­ten­war­der“. Und der „Ha­fen­pas­tor“ge­hö­re zu den „Sah­ne­häub­chen“.

Seit bald 25 Jah­ren ist er als Dirk Mat­t­hies in der Po­li­zei­se­rie „Groß­stadt­re­vier“zu se­hen, seit rund 20 Jah­ren als Bau­er Bra­kel­mann in „Neu­es aus Büt­ten­war­der“. In „Der Ha­fen­pas­tor und das Blaue vom Him­mel“an die­sem Frei­tag (20.15 Uhr) im Ers­ten küm­mert sich der Ham­bur­ger zum drit­ten Mal als Seel­sor­ger um sei­ne Schäf­chen auf St. Pau­li – mit viel Ko­mik rund um sei­ne Kir­che auf dem Kiez.

Dies­mal gibt es Sah­ne­häub­chen mit Aus­to­ben für Fed­der. „Der Ha­fen­pas­tor ist schon ei­ne mei­ner schöns­ten Rol­len“, er­zählt er. „Und dies­mal konn­te ich eben ein biss­chen Pas­tor ma­chen, aber auch ein biss­chen Büt­ten­war­der – ei­ne Mi­schung, die mir sehr ge­fällt.“

St. Pau­li ist lus­tig

Um Kir­chen­asyl für ei­ne Frau aus Afri­ka ging es zum Auf­takt in „Der Ha­fen­pas­tor“(5,23 Mil­lio­nen Zu­schau­er), ein So­zi­al­dra­ma um ei­ne 16jäh­ri­ge Schwan­ge­re lie­fer­te der „Der Ha­fen­pas­tor und das graue Kind“(3,85 Mil­lio­nen). „Die bei­den Vor­gän­ger wa­ren ja sehr ernst“, meint Fed­der, „aber St. Pau­li ist eben auch lus­tig“. Und er muss es wis­sen, ist er doch ein ech­ter Jun­ge von St. Pau­li.

Die Lie­be an der sün­di­gen Mei­le hält Pas­tor Book auf Tr­ab, ei­ne ver­bo­te­ne im Be­son­de­ren. Glück­lich ver­liebt pla­nen Ina (Ve­re­na Al­ten­ber­ger) und Han­no (Mat­thi­as Wei­den­hö­fer) ih­re Hoch­zeit. „Die Lie­be hört nie­mals auf“, pre­digt Book noch, doch we­nig spä­ter muss er al­les dar­an­set­zen, die Hoch­zeit zu ver­hin­dern. Denn aus­ge­rech­net Kiez­grö­ße Bo­do Schü­ler (Uwe Bohm) sucht den Beicht­stuhl.

„Das hier ist ei­ne lu­the­ri­sche Kir­che“, klärt Book ihn auf, „es gibt das Beicht­ge­spräch“. Und in dem ge­steht Bo­do, der Va­ter des künf­ti­gen Bräu­ti­gams, dass auch die Braut ein Kind von ihm ist. Un­ter Ein­hal­tung der Schwei­ge­pflicht soll der Pas­tor nun ver­su­chen, die Ah­nungs­lo­sen aus­ein­an­der­zu­brin­gen.

Für Re­gis­seur Jan Hin­rik Drevs ist es ei­ne Lie­bes­ge­schich­te „mit vie­len Ir­run­gen und Wir­run­gen“. Sein Plan für den Pas­tor: we­ni­ger So­zi­al­dra­ma als zu­vor, statt­des­sen mehr ro­man­ti­sche Komödie mit Screw­ball-Ele­men­ten. Da geht es dann auch mal lus­tig dr­un­ter und drü­ber.

Nicht nur, dass Bräu­ti­gam Han­no auch noch die Ju­gend­lie­be von Books Schwes­ter Ri­ta (Ma­rie-Lou Sel­lem) ist, auch Books jun­ge Stell­ver­tre­te­rin An­ke (An­na Brüg­ge­mann) hat es schwer, denn ei­gent­lich fie­bert sie ih­rer ers­ten Trau­ung auf St. Pau­li ent­ge­gen. Und dann scheint auch noch die Lie­be des Pas­tors in Ge­fahr.

Als Kind im Kir­chen­chor

Gut, dass der Pas­tor sei­nen An­ruf­be­ant­wor­ter hat, wo er sich mel­det, wenn er Rück­spra­che beim lie­ben Gott hal­ten will: Sei­ne ei­ge­ne An­sa­ge auf dem Ge­rät ver­si­chert ihm dann: „Hier hört der Herr, ihm kannst du al­les sa­gen.“

Fed­der selbst geht schon lan­ge nicht mehr in die Kir­che, ist ihr aber eng ver­bun­den. „Vor al­lem dem Mi­chel, wo ich ge­tauft, kon­fir­miert und ge­traut wor­den bin. Den ken­ne ich in- und aus­wen­dig. Dort ha­be ich als Kind auch sie­ben Jah­re lang im Kir­chen­chor ge­sun­gen“, er­zählt er.

Für den „Ha­fen­pas­tor“steht das Team rund um Pro­du­zent Mar­kus Tre­bitsch in re­gem Aus­tausch mit der St.-Pau­li-Kir­che: „Wir ar­bei­ten sehr eng mit den Pas­to­ren der Kir­che am Pin­nas­berg zu­sam­men.“

DPA-BILD: SAN­DRA HOEVER

In ei­ner sei­ner schöns­ten Rol­len: Jan Fed­der als Pas­tor Ste­fan Book

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.