Stutt­gart 21 soll 2021 fer­tig sein

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN/DPA – Die Deut­sche Bahn hält an ih­rem Zeit­plan für das Pro­jekt Stutt­gart 21 fest. Dem­nach soll der neue Tief­bahn­hof En­de 2021 er­öff­net wer­den, hieß es am Don­ners­tag nach ei­ner Son­der­sit­zung des Auf­sichts­rats aus Bahn­krei­sen. Ein Gut­ach­ten von Wirt­schafts­prü­fern und In­ge­nieu­ren, über das der Auf­sichts­rat be­riet, hal­te zwar En­de 2022 als Ter­min für wahr­schein­lich. Die Bahn glau­be aber an die Chan­ce, Ver­zö­ge­run­gen beim Bau noch auf­ho­len zu kön­nen.

„Bei der Über­prü­fung der ak­tu­el­len Ter­min- und Kos­ten­si­tua­ti­on sind die bis­he­ri­gen Fest­stel­lun­gen des DBVor­stan­des be­züg­lich Stutt­gart 21 im We­sent­li­chen be­stä­tigt wor­den“, teil­te der bun­des­ei­ge­ne Kon­zern mit.

In dem Gut­ach­ten wür­den Ge­samt­kos­ten von 6,3 bis 6,7 Mil­li­ar­den Eu­ro er­rech­net, hieß es nach den In­for­ma­tio­nen aus Bahn­krei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.