Trai­ner strei­ten schon vor An­pfiff

BVB er­war­tet Her­tha BSC – Foul­de­bat­te er­hitzt Ge­mü­ter

Nordwest-Zeitung - - SPORT -

DORT­MUND/DPA – Vor dem sport­lich reiz­vol­len Bun­des­li­ga-Spit­zen­spiel zwi­schen Bo­rus­sia Dort­mund und Her­tha BSC sorgt ein ver­ba­ler Schlag­ab­tausch der Trai­ner für zu­sätz­li­che Bri­sanz. Ver­wun­dert über die Aus­sa­gen von Her­tha-Coach Pal Dar­dai hat BVB-Coach Tho­mas Tu­chel in der von ihm an­ge­sto­ße­nen Foul­de­bat­te nach­ge­legt und Dar­da­is Kri­tik zu­rück­ge­wie­sen. „Ich ge­he sehr ge­las­sen da­mit um. Mir ist auch nicht ganz klar, wie das The­ma Her­tha tan­giert. Das ist nicht das The­ma von Pal Dar­dai“, sag­te Tu­chel vor dem Du­ell um Platz zwei an die­sem Frei­tag­abend (20.30 Uhr).

Dar­dai hat­te sich zu­vor dar­über mo­kiert, dass Tu­chel sich nach der ver­lo­re­nen Par­tie bei Bay­er Le­ver­ku­sen öf­fent­lich über die har­te Gan­gart des Geg­ners be­schwert hat­te und des­sen Aus­sa­gen als „grenz­wer­tig“be­zeich­net.

„Die Dis­kus­si­on hat sich ein Stück weit ver­selbst­stän­digt“, be­fand Tu­chel. Fakt sei, dass sein Team in „drei von sechs Bun­des­li­ga­spie­len 20 oder mehr Fouls hin­neh­men muss­te“. Nur weil man ge­gen Bay­er ver­lo­ren ha­be, sei­en sei­ne Aus­sa­gen be­son­ders wahr­ge­nom­men wor­den. „Da­nach wur­de die Ge­le­gen­heit ge­nutzt, mir das Schild mit der Auf­schrift ,Schlech­ter Ver­lie­rer’ oder ,Jam­mer­lap­pen’ um­zu­hän­gen.“Es sei ihm aber im­mer nur um die „An­zahl der Fouls“ge­gan­gen.

Dar­dai fürch­tet, dass sich die Schieds­rich­ter be­ein­flus­sen las­sen. „Wenn ich beim ers­ten Zwei­kampf Gelb krie­ge, be­schwe­re ich mich so­fort, dass es we­gen der Aus­sa­gen von Herrn Tu­chel ist“, kün­dig­te der 40-Jäh­ri­ge süf­fi­sant an. „Er er­höht den Druck auf die Re­fe­rees. Ich er­war­te, dass sie jetzt nicht al­les für Dort­mund pfei­fen“, er­gänz­te Dar­dai.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.