Er­folg für Glanz vor Land­ge­richt

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

OL­DEN­BURG/CKI – Das Land­ge­richt hat den Ein­spruch ge­gen das Ver­säum­nis­ur­teil, wo­nach Chris­toph Glanz nicht als An­ti­se­mit be­zeich­net wer­den darf, zu­rück­ge­wie­sen (Az. 5O 1069/16). Rihl hat­te die Ein­spruchs­frist über­zo­gen.

Mit dem Ur­teil vom Mitt­woch un­ter­lag das SPD-Mit­glied Sa­ra Rihl im Streit ge­gen das Mit­glied der is­ra­el-feind­li­chen BDS-Kam­pa­gne. Rihl hat­te Glanz als „be­kann­ten An­ti­se­mi­ten“be­zeich­net. Da­ge­gen war der Ol­den­bur­ger Leh­rer Glanz vor­ge­gan­gen.

Nach An­ga­ben von Glanz’ An­walt, Hans-Hen­ning Ad­ler, hat Rihl ge­gen das Ver­säum­nis­ur­teil – zu­sätz­lich zum Ein­spruch vor dem Land­ge­richt – auch Be­ru­fung beim Ober­lan­des­ge­richt ein­ge­legt. Die Ent­schei­dung steht aus. Rihl war am Don­ners­tag für ei­ne Stel­lung­nah­me nicht er­reich­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.