DA GUCKSTE – WALD­KAUZ IST VO­GEL DES JAH­RES

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA -

Run­de, dunk­le Knopf­au­gen, ein freund­lich-ge­fie­der­tes Ge­sicht und ein un­heim­li­ches „Huuh-hu-huuh“: Der Wald­kauz ist der Vo­gel des Jah­res 2017. Nach dem Stieg­litz, Titelträger 2016, wähl­ten der Naur­schutz­bund Deutsch­land (Nabu) und Lan­des­bund für Vo­gel­schutz den hüb­schen Kauz stell­ver­tre­tend für al­le Eu­len­ar­ten aus. „Eu­len sind un­ver­zicht­ba­re Be­stand­tei­le der Ar­ten­viel­falt. Es gilt, sie zu schüt­zen, ih­re Be­stän­de zu sta­bi­li­sie­ren oder zu ver­meh­ren“, sag­te Nor­bert Sch­äf­fer, Vor­sit­zen­der des Lan­des­bund für Vo­gel­schutz, am Don­ners­tag. Nach Schät­zun­gen gibt es zwi­schen 43 000 und 75 000 Wald­kauz-Brut­paa­re in Deutsch­land. Vo­gel­schüt­zer hal­ten das Vor­kom­men lang­fris­tig nur für sta­bil, wenn auch ihr Le­bens­raum er­hal­ten bleibt. Da­zu zäh­len vor al­lem al­te Bäu­me mit Höh­len. Wie vie­le an­de­re Wald­vö­gel auch zie­he der Wald­kauz im­mer häu­fi­ger in die Städ­te, zum Bei­spiel auf Fried­hö­fe, in Parks und in Gär­ten. Wald­käu­ze sind Jä­ger der Nacht. Spe­zi­el­le „Schall­dämp­fer“an den Flü­gel­kan­ten sor­gen da­für, dass sie ih­re Beu­te na­he­zu laut­los an­flie­gen und über­ra­schen kön­nen. Auf dem Spei­se­plan ste­hen Na­ge­tie­re, Vö­gel, Frö­sche, In­sek­ten und Re­gen­wür­mer.

BILD: PE­TER KÜHN/NABU

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.