Streit um Ab­riss von Hit­lers Ge­burts­haus

His­to­ri­ker lehnt Plan ab

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

BRAU­NAU/DPA – Der an­ge­kün­dig­te Ab­riss von Adolf Hit­lers Ge­burts­haus in Brau­nau am Inn sorgt in Ös­ter­reich für Streit. Ein Ab­riss wür­de „ei­ner Ver­leug­nung der NS-Ge­schich­te in Ös­ter­reich gleich­kom­men“, sag­ten der His­to­ri­ker Oli­ver Rath­kolb und ExVer­wal­tungs­ge­richts­hof­prä­si­dent Clemens Ja­blo­ner am Di­ens­tag. Sie sind Mit­glie­der ei­ner Ex­per­ten­kom­mis­si­on.

In­nen­mi­nis­ter Wolf­gang So­bot­ka (ÖVP) hat­te am Mon­tag­abend den Ab­riss des Hau­ses an­ge­kün­digt und sich da­bei auf die Ex­per­ten­emp­feh­lun­gen be­ru­fen. Das Haus dür­fe „vor al­lem in der Au­ßen­form nicht mehr er­kenn­bar sein“. Ob man das als Ab­riss be­zeich­ne, dar­über kön­ne man dis­ku­tie­ren, mein­te So­bot­ka am Di­ens­tag.

Das in Pri­vat­be­sitz be­find­li­che Ge­bäu­de, in dem Hit­ler (1889-1945) sein ers­tes Le­bens­jahr ver­brach­te, soll dem­nächst ent­eig­net wer­den. Da­mit hät­te die Re­gie­rung freie Hand bei der Nut­zung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.