War­nun­gen auf Schach­teln zei­gen Wir­kung

Ab­satz von Ta­bak­wa­ren ge­sun­ken – Pfei­fen­ta­bak sehr ge­fragt

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

WIES­BA­DEN/DPA – Nach der Ein­füh­rung von Schock­bil­dern und grö­ße­ren Warn­hin­wei­sen auf Zi­ga­ret­ten­schach­teln und an­de­ren Ta­bak­wa­ren ist der Ab­satz ge­sun­ken. Im drit­ten Quar­tal wur­den in Deutsch­land 11,3 Pro­zent we­ni­ger Zi­ga­ret­ten ver­steu­ert als im Vor­jahr, teil­te das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Di­ens­tag in Wies­ba­den mit. Auch der Ab­satz von Zi­gar­ren und Zi­ga­ril­los so­wie die Men­ge des ver­steu­er­ten Fein­schnitts zum Selbst­dre­hen gin­gen zu­rück.

Die Sta­tis­ti­ker er­klär­ten dies mit der Ver­schär­fung der Warn­hin­wei­se in­fol­ge der EUTa­bak­richt­li­nie, die in Deutsch­land seit dem 20. Mai gilt.

Her­stel­ler müs­sen da­her ih­re Pro­duk­ti­on um­stel­len. Im ers­ten Quar­tal hat­ten sie noch

Für die jüngs­ten Leser

kräf­tig Wa­re nach den al­ten Be­stim­mun­gen pro­du­ziert, weil die­se noch ein (nun be­reits lau­fen­des) Jahr lang wei­ter ver­kauft wer­den darf.

Ins­ge­samt wur­den im drit­ten Quar­tal bun­des­weit Ta­bak­wa­ren im Ver­kaufs­wert von 6,3 Mil­li­ar­den Eu­ro ver­steu­ert. Das wa­ren 0,8 Mil­li­ar­den Eu­ro oder 10,9 Pro­zent we­ni­ger als im Vor­jahr.

Die tech­ni­sche Um­stel­lung sei sehr zeit- und kos­ten­in­ten­siv ge­we­sen, be­rich­te­te Jan Mü­cke, Ge­schäfts­füh­rer des Deut­schen Zi­ga­ret­ten­ver­ban­des. Die Bran­che er­war­te nun, dass sich der Ab­satz zum Jah­res­en­de nor­ma­li­sie­re. „Wir rech­nen im Ge­samt­jahr wei­ter­hin mit mehr als 14 Mil­li­ar­den Eu­ro Steu­er­ein­nah­men für den Fis­kus.“

Ge­gen den Trend stieg im drit­ten Quar­tal der Ab­satz von Pfei­fen­ta­bak kräf­tig um 33,5 Pro­zent – al­ler­dings auf nied­ri­gem Ni­veau. Der ver­steu­er­te Ver­kaufs­wert lag hier ge­ra­de ein­mal bei 60 Mil­lio­nen Eu­ro. Ein Grund für den An­stieg ist der Bran­che zu­fol­ge die stei­gen­de Be­liebt­heit von Was­ser­pfei­fen.

Zi­ga­ret­ten zu rau­chen ist un­ge­sund. Doch wie kann man Men­schen da­von ab­hal­ten, sich Zi­ga­ret­ten zu kau­fen? In Deutsch­land setzt man dar­auf, auf den Schach­teln Bil­der von Men­schen zu zei­gen, die durch das Rau­chen von Zi­ga­ret­ten sehr schwer krank ge­wor­den sind. Die­se Bil­der sol­len an­de­re Men­schen ab­schre­cken, sich Zi­ga­ret­ten zu kau­fen. Of­fen­bar funk­tio­niert das auch: Die Men­ge des Ta­baks, der ver­kauft wird, sinkt. Das kann aber auch noch an­de­re Grün­de ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.