CSU at­ta­ckiert Ga­b­ri­el

Kri­tik an rot-rot-grü­nen Ge­sprä­chen

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

BER­LIN/DPA – Die Grü­nen-Spit­ze hat die Ge­sprä­che über ein mög­li­ches rot-rot-grü­nes Bünd­nis nach der Bun­des­tags­wahl be­grüßt. „Wir wol­len als Grü­ne 2017 rea­lis­ti­sche Op­tio­nen ha­ben, die gro­ße Ko­ali­ti­on ab­zu­lö­sen“, sag­te Par­tei­che­fin Si­mo­ne Pe­ter den Zei­tun­gen der „West­deut­schen All­ge­mei­nen“. Der CoVor­sit­zen­de Cem Öz­de­mir nann­te das Tref­fen von Po­li­ti­kern von SPD, Link­s­par­tei und Grü­nen am Di­ens­tag­abend in Ber­lin „hilf­reich“. Sol­che Ge­sprä­che trü­gen da­zu bei, Ver­trau­en auf­zu­bau­en, sag­te er der „Neu­en Os­na­brü­cker Zei­tung“.

Die CSU at­ta­ckier­te SPDChef Sig­mar Ga­b­ri­el scharf, der zeit­wei­se an dem Ge­spräch teil­ge­nom­men hat­te. „Als Vi­ze­kanz­ler geht man zu so ei­nem Tref­fen nicht“, sag­te CSU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Andre­as Scheu­er am Mitt­woch. Dies sei­en Din­ge, „wo man, wenn man An­stand hät­te, ei­gent­lich den Di­enst quit­tie­ren müss­te“. Scheu­er kri­ti­sier­te, dass die Be­tei­lig­ten kei­ne Scheu da­vor hät­ten, in ei­ner lau­fen­den Le­gis­la­tur­pe­ri­ode ers­te Son­die­rungs­ge­sprä­che zu füh­ren – und das mit dem Se­gen des SPD-Vor­sit­zen­den. Mit Blick auf die Grü­nen sag­te er: „Wer Grün wählt, macht auch ei­nen Baustein hin zu Rot/Rot/Grün.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.