Face­book will sich nicht beu­gen

Kla­ge ge­gen Ver­bot der Wei­ter­ga­be von Whatsapp-Da­ten

Nordwest-Zeitung - - VORDERSEITE - VON AND­REJ SOKOLOW

HAM­BURG – Face­book ist ge­gen das in Deutsch­land ver­füg­te Ver­bot, Da­ten der Toch­ter Whatsapp aus­zu­wer­ten, vor Ge­richt ge­zo­gen. Das be­stä­tig­te ein Spre­cher des welt­größ­ten On­li­ne-Netz­werks am Mitt­woch. Der Ham­bur­ger Da­ten­schüt­zer Jo­han­nes Cas­par hat­te Face­book En­de Sep­tem­ber un­ter­sagt, Da­ten von deut­schen Whatsapp-Nut­zern zu er­he­ben und zu spei­chern. Face­book hal­te sich an die Vor­ga­ben der Da­ten­schutz­be­hör­de, wäh­rend der Wi­der­spruch lau­fe, er­klär­te der Face­book-Spre­cher.

Whatsapp (rund ei­ne Mil­li­ar­de Nut­zer) hat­te En­de Au­gust an­ge­kün­digt, künf­tig die Te­le­fon­num­mer des Nut­zers an Face­book wei­ter­zu­ge­ben. Au­ßer­dem sol­len mit der Kon­zern­mut­ter In­for­ma­tio­nen dar­über ge­teilt wer­den, wie häu­fig der Kurz­mit­tei­lungs­dienst ge­nutzt wird. Da­durch soll­ten die Wer­bung und die Freun­de-Vor­schlä­ge in Face­book-Di­ens­ten ver­bes­sert wer­den, hieß es.

Whatsapp-Mit­glie­der konn­ten zu­min­dest der Ver­wen­dung ih­rer Da­ten für die Per­so­na­li­sie­rung von Face­book-Wer­bung und Freun­deVor­schlä­ge wi­der­spre­chen. Die Te­le­fon­num­mer wer­de al­ler­dings in je­dem Fall mit Face­book ge­teilt, wenn man die App wei­ter­nut­zen wol­le, hieß es. Cas­par meint, die Nut­zer müss­ten selbst über die Wei­ter­ga­be ih­rer Da­ten ent­schei­den kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.