Nach­hol­be­darf

Nordwest-Zeitung - - MEINUNG - VON HANS BEGEROW

Die Be­treu­ung der un­ter Drei­jäh­ri­gen ist ein wich­ti­ger Stand­ort­fak­tor im Wett­be­werb der Kom­mu­nen ge­wor­den. Und vie­le Städ­te und Ge­mein­den ha­ben trotz fi­nan­zi­el­ler Sor­gen die Zahl der Krip­pen­plät­ze deut­lich er­höht. Sie ha­ben gut dar­an ge­tan, denn jetzt ha­ben El­tern auch ei­nen An­spruch auf Scha­den­er­satz, wenn es kei­nen Be­treu­ungs­platz gibt.

Ei­ne Kla­ge­wel­le wird wohl nicht zu er­war­ten sein, die Bun­des­rich­ter ha­ben aber ver­läss­li­ches Recht ge­schaf­fen und die merk­wür­di­ge Auf­fas­sung der Vor­in­stanz kor­ri­giert. Die hat­te ar­gu­men­tiert, dass der Rechts­an­spruch auf ei­nen Ki­ta-Platz nur den Kin­dern zu­steht, die El­tern des­halb nicht scha­den­er­satz­be­rech­tigt sei­en. War­um ist das Ge­setz denn ge­schaf­fen wor­den? Doch da­mit die El­tern frü­her be­rufs­tä­tig sei­en kön­nen, wenn sie es wol­len.

Scha­den­er­satz wird es im Üb­ri­gen auch nicht zum Ein­fach­ta­rif ge­ben. Die El­tern müs­sen nach ei­ner Ab­leh­nung schon ver­su­chen, die Be­treu­ung selbst zu or­ga­ni­sie­ren, be­vor sie den Kla­ge­weg be­schrei­ten.

@ Den Au­tor er­rei­chen Sie un­ter Begerow@in­fo­au­tor.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.