Letz­ter Ro­man von Jack Lon­don

Nordwest-Zeitung - - LITERATUR -

MÜN­CHEN/PEI – Vor hun­dert Jah­ren starb Jack Lon­don, ei­ner der er­folg­reichs­ten Schrift­stel­ler sei­ner Zeit. Er hin­ter­ließ ein un­voll­ende­tes Ro­man­ma­nu­skript, das erst 1963 von dem Schrift­stel­ler Ro­bert L. Fish kom­plet­tiert wur­de. Ei­ne Neu­über­set­zung er­schien jetzt un­ter dem Ti­tel „Mord auf Be­stel­lung“(Ma­nes­se Ver­lag, Mün­chen, 272 Sei­ten, 24,95 Eu­ro). Im Mit­tel­punkt des sa­ti­risch an­ge­hauch­ten Ro­mans steht ei­ne Ge­heim­or­ga­ni­sa­ti­on, die Mord­auf­trä­ge an­nimmt. Ob­wohl schon hun­dert Jah­re alt, ist vie­les an dem Ro­man er­staun­lich mo­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.