Ten­gel­mann: Nor­ma zieht Kla­ge zu­rück

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

MÜL­HEIM/RUHR/TOS – Neue Ent­wick­lung im Streit um Kai­ser’s Ten­gel­mann: Der Dis­coun­ter Nor­ma, ei­ner der bis­he­ri­gen Geg­ner der Über­nah­me der Ket­te durch Ede­ka, wird sei­ne Kla­ge ge­gen die Mi­nis­ter­er­laub­nis zu­rück­zie­hen. Es ge­be zwar „wei­ter­hin kar­tell­recht­li­che Be­den­ken“ge­gen die Kom­plett­über­nah­me, er­klär­te das Un­ter­neh­men am Don­ners­tag. Doch wol­le man im In­ter­es­se der Be­schäf­tig­ten ei­ner Ei­ni­gung nicht im We­ge ste­hen.

„Nach den nie­der­schmet­tern­den Nach­rich­ten der ver­gan­ge­nen Ta­ge ist das ein ers­ter Hoff­nungs­schim­mer“, sag­te Rai­ner Schro­ers, Be­triebs­rats­chef von Kai­ser’s Ten­gel­mann Nord­rhein-West­fa­len, im Ge­spräch mit un­se­rer Ber­li­ner Re­dak­ti­on. „Ein klei­ner Zug in die rich­ti­ge Rich­tung, auch wenn es noch nicht reicht, wirk­lich op­ti­mis­tisch zu sein.“

DPA-BILD: SCHMIDT

Die welt­wei­te Wein­er­zeu­gung hat 2016 ei­nen Dämp­fer er­hal­ten. Nach ei­ner ers­ten Schät­zung der In­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­ti­on für Re­be und Wein brach­ten die Win­zer 259 Mil­lio­nen Hek­to­li­ter in ih­re Kel­ler – fünf Pro­zent we­ni­ger als im Vor­jahr – ei­nes der schlech­tes­ten Er­geb­nis­se der ver­gan­ge­nen 20 Jah­re, teil­te die Or­ga­ni­sa­ti­on am Don­ners­tag in Pa­ris mit. In Deutsch­land (im Bild in Sach­sen-An­halt) ging die Pro­duk­ti­on um vier Pro­zent auf 8,4 Mio. Hek­to­li­ter zu­rück. Das be­deu­tet welt­weit Rang zehn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.