Neue Sei­ten und Hei­mat­ge­schich­ten

2. Le­se­ma­ra­thon am Sonn­tag im PFL mit Ge­schich­ten im 30-Mi­nu­ten­takt und Buch­pre­mie­re

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG - VON LEA BERNSMANN

Aus ver­schie­de­nen Gen­res stel­len die Au­to­ren des Le­se­fo­rums Tex­te vor. Prä­sen­tiert wird auch das Ge­mein­schafts­werk: „Frie­den, Glück, Hei­mat“.

OL­DEN­BURG – Die bes­ten Sei­ten des Le­bens öff­nen sich Li­te­ra­tur­freun­den an die­sem Sonn­tag zwi­schen 11 und 18 Uhr: Neun Au­to­ren des Ol­den­bur­ger Le­se­fo­rums wer­den sich im Vor­trags­saal des Kul­tur­zen­trums PFL (Pe­ter­stra­ße 3) mit Wer­ken aus ei­ge­ner Fe­der prä­sen­tie­ren.

Er­öff­net wird der 2. Le­se­ma­ra­thon um 11 Uhr noch ganz ru­hig und fei­er­lich von der Zwei­ten Bür­ger­meis­te­rin Anne­len Mey­er. Aber dann geht es Schlag auf Schlag und Wort auf Wort:  Von 11.10 bis 11.40 Uhr liest Rein­hold Friedl aus sei­nem Kri­mi.  Zwi­schen 11.50 und 12.20 Uhr prä­sen­tiert Fre­rich Ih­ben Aus­zü­ge aus sei­nem his­to­ri­schen Ro­man.  Von 12.30 bis 13 Uhr steht Helmuth Mein­ken mit his­to­ri­schen Mord­ge­schich­ten auf der Büh­ne.  Zwi­schen 13.10 und 13.40 Uhr ist Il­ka Sil­ber­mann mit Kurz­ge­schich­ten am Zug.  Von 13.50 bis 14.20 Uhr wird In­grid Ih­ben Fan­ta­sie­geschich­ten vor­tra­gen.  14.30 bis 15 Uhr ist für Nor­bert Arz­ber­ger und sei­nen Vers­epos re­ser­viert.  Von 15.10 bis 15.40 Uhr bringt Syl­via Di­dem mit Sci­ence Fic­tion ih­re Zu­hö­rer zum ap­plau­die­ren.  Zwi­schen 15.50 und 16.20 Uhr liest Ka­ren Pla­te-Buch­ner sch­lich­te Ge­dich­te.  Last but not least wird Eli­sa­beth Dr­ab von 16.30 bis 16.45 Uhr ein mu­si­ka­li­sches Ge­dicht vor­tra­gen.

Das Ka­pi­tel gro­ße Literatur ist da­mit aber noch nicht zu­ge­schla­gen: Ab 16.45 Uhr wer­den der Mo­de­ra­tor Wolf­gang Wulf und die Ver­le­ge­rin Re­née Re­po­ten­te die eben er­schie­ne­ne An­tho­lo­gie „Frie­den, Glück, Hei­mat“(Schardt Ver­lag, 10 Eu­ro) vor­stel­len. Das Werk ent­hält Tex­te von an­we­sen­den Au­to­ren und von wei­te­ren Schrei­bern des Le­se­fo­rums. Ins­ge­samt sech­zehn Au­to­rin­nen und Au­to­ren schrei­ben hier in völ­lig un­ter­schied­li­chen Gen­res auf, was Hei­mat für sie be­deu­tet. Er­zäh­lun­gen und Er­ör­te­run­gen, aber auch ein Ge­dicht ist im Band ent­hal­ten. Da­zu kommt ei­ne von zwölf Mit­glie­dern des Le­se­fo­rums er­dach­te Er­zäh­lung. Er­lö­se aus dem Ver­kauf ge­hen an den Ver­ein für Flücht­lings­hil­fe Ibis.

Da­mit die Oh­ren et­was Ab­wechs­lung be­kom­men, sorgt Alex­an­der Go­retz­ki (Klang­werft) für ein mu­si­ka­li­sches Rah­men­pro­gramm. Bis 18 Uhr bleibt Zeit, sich mit den an­we­sen­den Au­to­ren zu un­ter­hal­ten, in den Bü­chern zu stö­bern und viel­leicht be­reits Weih­nachts­ge­schen­ke zu si­chern. Der Ein­tritt ist frei.  Das Le­se­fo­rum wur­de 2014 ge­grün­det und ist ei­ne Ge­mein­schaft von Au­to­rin­nen und Au­to­ren der Re­gi­on. Mitt­ler­wei­le zählt es mehr als 40 Mit­glie­der, die re­gel­mä­ßig an den Le­sun­gen teil­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.