Pla­ner stel­len Va­ri­an­te vor

Ge­mein­den be­trof­fen – In­fos für Bür­ger

Nordwest-Zeitung - - BLICK IN DIE NACHBARSCHAFT -

WARDENBURG/GROß­ENK­NE­TEN/LR – Die Fir­ma Ten­net und das Amt für re­gio­na­le Lan­des­ent­wick­lung We­serEms be­rei­ten ein Raum­ord­nungs­ver­fah­ren für ei­ne 380kV-Strom­lei­tungs­tras­se zwi­schen Con­ne­for­de, Clop­pen­burg und Mer­zen vor – die so­ge­nann­te Strom­tras­se F.

In ei­ner Va­ri­an­te des mög­li­chen Ver­lau­fes der neu­en Strom­lei­tung wä­ren die Ge­mein­den Wardenburg und Groß­enk­ne­ten stark be­trof­fen.

Um die be­trof­fe­nen Bür­ger zu in­for­mie­ren, bie­ten die War­den­bur­ger Bür­ger­meis­te­rin Mar­ti­na No­s­ke und Thorsten Schmidtke, Bür­ger­meis­ter aus Groß­enk­ne­ten, ei­ne In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung an. Sie fin­det am Mitt­woch, 16. No­vem­ber, ab 19 Uhr im Ho­tel „War­den­bur­ger Hof“, Ol­den­bur­ger Stra­ße 255 in Wardenburg, statt. Den Bür­ger soll das Ver­fah­ren, Ih­re Rech­te und das, was die Ge­mein­den bis­her un­ter­nom­men ha­ben, nä­her­ge­bracht wer­den. Bern­hard Heid­rich vom Amt für Re­gio­na­le Lan­des­ent­wick­lung in­for­miert über den grund­sätz­li­chen Ablauf von Raum­ord­nungs­und Pl­an­fest­stel­lungs­ver­fah­ren so­wie den kon­kre­ten Stand des Raum­ord­nungs­ver­fah­rens zur Strom­lei­tungs­tras­se Con­ne­for­de-Clop­pen­burg-Mer­zen. Da­nach sol­len die von den Ge­mein­den be­auf­trag­ten Pla­nungs­bü­ros dar­stel­len, wel­che Wi­der­stän­de es ge­gen die Tras­se F gibt.

In Groß­enk­ne­ten wür­de die Tras­se ent­lang der Au­to­bahn füh­ren und in Wardenburg wür­de sie quer durch den Lit­te­ler Fuh­ren­kamp füh­ren und die Ort­schaf­ten Lit­tel, Char­lot­ten­dorf-West und Char­lot­ten­dorf-Ost que­ren. Im An­schluss an die bei­den Vor­trä­ge gibt es die Mög­lich­keit für al­le In­ter­es­sier­ten Fra­gen zu stel­len und An­re­gun­gen so­wie Hin­wei­se zu ge­ben. In Wardenburg hat sich be­reits ei­ne Bür­ger­initia­ti­ve ge­gen die Strom­tras­se F ge­grün­det und neun gro­ße Pro­test­pla­ka­te in­ner­halb und au­ßer­halb der Ort­schaft an­ge­bracht. Die Grün­dung die­ser Initia­ti­ve wur­de von der Ge­mein­de­ver­wal­tung un­ter­stützt, ließ die Ge­mein­de ver­lau­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.