Re­mis bringt Da­rio Fos­si in Ra­ge

Ober­li­gist ver­spielt bei 3:3 ge­gen Schluss­licht Born­rei­he Drei-To­re-Füh­rung

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG -

Si­mon Brü­ning und Dop­pel-Tor­schüt­ze Jo­nas Sie­gert er­ziel­ten die Tref­fer für die Ol­den­bur­ger. In der Schluss­pha­se si­cher­ten sich die Gäs­te noch das Un­ent­schie­den.

OL­DEN­BURG – Ih­rer Fa­vo­ri­ten­rol­le nicht ge­recht ge­wor­den sind die Ober­li­ga-Fuß­bal­ler des VfL am Frei­tag­abend im Heim­spiel ge­gen Schluss­licht BW Born­rei­he. Der Ta­bel­len­sieb­te aus Ol­den­burg ver­spiel­te beim 3:3 (1:0) ei­ne Drei-To­re-Füh­rung und brach­te Coach Da­rio Fos­si zur Ver­zweif­lung. Der nach­läs­si­ge Auf­tritt schmeck­te dem 35Jäh­ri­gen ganz und gar nicht. Un­ter an­de­rem be­kam schon kurz vor dem Sei­ten­wech­sel ei­ne Wer­be­ban­de die Wut des Trai­ners über die schwa­che Vor­stel­lung zu spü­ren.

In der An­fangs­pha­se prä­sen­tier­te sich der Ta­bel­len­letz­te vor gut 200 Zu­schau­ern, dar­un­ter rund 30 Fans der Gäs­te aus dem Teu­fels­moor, über­ra­schend forsch und such­te sein Heil mit ei­nem sehr ho­hen Pres­sing. Der of­fen­si­ve Mit­tel­feld­spie­ler Ja­scha Stern (25), der wie Ar­tur Degt­ja­ren­ko (24, gab den Sech­ser im 4-1-4-1-Sys­tem) frü­her beim VfB un­ter Ver­trag stand, woll­te in der 7. Mi­nu­te ei­nen Elf­me­ter für die „Mo­or­teu­fel“her­aus­schin­den, wur­de von Schieds­rich­ter Mar­co Scharf (TSV Al­ten­wal­de) aber für die Flug­ein­la­ge im Straf­raum er­mahnt.

Als die Be­mü­hun­gen der Gäs­te nach ei­ner Vier­tel­stun­de er­lahm­ten, über­nah­men die Ol­den­bur­ger zu­neh­mend die Initia­ti­ve, leis­te­ten sich aber vie­le leich­te Ab­spiel­feh­ler. Be­vor Fos­si spä­ter die Ban­de trak­tier­te, be­kam erst ein­mal Ka­pi­tän Nils Fren­zel den Un­mut zu spü­ren. „Ihr müsst euch kon­zen­trie­ren – ihr seid gar nicht im Spiel“, echauf­fier­te sich der Coach.

Die Stand­pau­ke fruch­te­te so­gar ein we­nig. In der 31. Mi­nu­te be­kam Born­rei­he den Ball nach ei­nem Frei­stoß von Da­ni­el Isailo­vic nicht aus dem Straf­raum, Ar­ne Lüers­sen ver­pass­te im Fünf­me­ter­raum, doch Si­mon Brü­ning hat­te kei­ne Mü­he, aus vier Me­tern die Füh­rung zu er­zie­len.

Als And­re Ja­edt­ke nach schö­ner Vor­ar­beit des von Brü­ning auf der rech­ten Sei­te steil ge­schick­ten Pas­cal St­ein­wen­der in der 44. Mi­nu­te das 2:0 ver­pass­te, flipp­te Fos­si in be­sag­ter Wei­se aus und dürf­te sei­nem Team auch in der Pau­se ein paar ent­spre­chen­de Wor­te mit­ge­ge­ben ha­ben.

Die Gast­ge­ber blie­ben aber un­kon­zen­triert. Di­rekt nach der Pau­se hat­te Born­rei­he die gro­ße Chan­ce auf das 1:1. Stern nutz­te sie nach ei­nem Miss­ver­ständ­nis in der VfL-Ab­wehr aber nicht. We­nig spä­ter ver­pass­te St­ein­wen­der auf der an­de­ren Sei­te aus spit­zem Win­kel das 2:0. Tor­wart Da­ni­el Gries­bach klär­te mit Mü­he zur Ecke (55.), muss­te aber in den nächs­ten Mi­nu­ten zwei wei­te­re To­re ein­ste­cken. Jo­nas Sie­gert traf erst auf Vor­la­ge von St­ein­wen­der (61.) und leg­te kurz dar­auf das 3:0 nach (65.).

Das Spiel schien ent­schie­den, aber die Platz­her­ren fin­gen sich rasch durch ei­nen Kopf­ball von Tim-Jo­na­than Schä­fer das 1:3 (70.) und ver­lo­ren to­tal die Ord­nung. Der VfL leis­te­te sich ei­nen Fehl­pass nach dem an­de­ren. Ein wei­te­rer Kopf­ball von Mar­cLen­nard Uhl­horn brach­te das An­schluss­tor (86.), ehe Tor­ben Pop­pe die Gast­ge­ber in der Nach­spiel­zeit mit dem 3:3 (90.+3) be­straf­te – und Fos­si kom­plett aus­ras­te­te.

BILD: PIET MEY­ER

En­ges Du­ell: VfL-Ak­teur Kai Kais­sis (links) ver­sucht, sich ge­gen ei­nen Ge­gen­spie­ler durch­zu­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.