Es muss nicht im­mer Ober­bay­ern oder Ti­rol sein

Ski­pis­ten und Lang­lauf­stre­cken au­ßer­halb der Al­pen­re­gi­on – Fa­mi­li­en­freund­li­che An­ge­bot

Nordwest-Zeitung - - REISE - VON JULE ZENTEK

PAS­SAU – Ös­ter­reich, Ita­li­en und die Schweiz sind be­lieb­te Ur­laubs­zie­le für Win­ter­sport­ler. Doch auch au­ßer­halb der Al­pen­re­gi­on gibt es Ski­pis­ten und Lang­lauf­pa­ra­die­se zu ent­de­cken. Ei­ne Über­sicht:  SLO­WA­KEI

Die Nie­de­re und Ho­he Ta­tra lo­cken mit Gip­feln von mehr als 2000 Me­tern Hö­he die Win­ter­sport­ler an. Be­liebt bei Fa­mi­li­en und auch Free­ri­dern ist zum Bei­spiel das Ski­ge­biet Jas­né Níz­ke Ta­try-Cho­pok mit 30 Lift­an­la­gen und gut 40 Pis­ten­ki­lo­me­tern. Vom höchs­ten Gip­fel hat man ei­ne 360-Grad-Aus­sicht auf die um­lie­gen­den Ber­ge. Klei­ne­re Ski­ge­bie­te sind Vrát­na, Ku­bíns­ka Ho­la oder Ru­zom­be­rok (http://slo­va­kia.tra­vel/de/ slo­wa­kei-ent­de­cken/sport­und-ak­tiv­ur­laub/win­ter­sport).  NOR­WE­GEN

Um Schnee­si­cher­heit müs­sen sich Win­ter­sport­ler dort kei­ne Sor­gen ma­chen – eher um kur­ze Ta­ge und kal­te Tem­pe­ra­tu­ren. Das größ­te und ab­wechs­lungs­reichs­te Ski­ge­biet ist Try­sil. Von En­de No­vem­ber bis April herrscht dort auf 67 Pis­ten und in 31 Lif­ten Hoch­be­trieb. Fa­mi­li­en­freund­lich: Laut dem Rei­se­ver­an­stal­ter Ski und mehr fah­ren Kin­der bis sie­ben Jah­re kos­ten­los. Als gu­tes Fa­mi­li­en­ski­ge­biet gilt auch Hem­se­dal. Tra­di­ti­ons­reich ist der Ort Gei­lo. Und in Lil­le­ham­mer kommt seit den Win­ter­spie­len 1994 Olym­pia­Fee­ling auf (www.vi­sit­nor­way.de/ak­ti­vi­ta­ten/freie-na­tur/ski­fah­ren/).  AN­DOR­RA

Das klei­ne Land zwi­schen Spa­ni­en und Frank­reich kann mit dem größ­ten Ski­ge­biet der Py­re­nä­en glän­zen. Auf mehr als 200 Pis­ten­ki­lo­me­tern er­streckt sich das Grand­va­li­ra. Für Al­pen-Ken­ner ist das Ge­biet ei­ne gu­te Al­ter­na­ti­ve. „Es liegt hoch, ist groß und hat lan­ge Stre­cken zu bie­ten“, sagt Fe­lix Wen­de vom Ski-Por­tal „snow­pla­za.net“. Auch für Free­sty­ler ist Grand­va­li­ra in­ter­es­sant: Im Snow­park „El Tar­ter“kön­nen sie an ih­ren Tricks fei­len (http://vi­sitan­dor­ra.com/de/win­ter/ho­me).  SPA­NI­EN

Auf Ski­ern ei­ne Aus­sicht bis Afri­ka ge­nie­ßen – das ist in der Sier­ra Ne­va­da in An­da­lu­si­en mög­lich. Das Ski­ge­biet – das süd­lichs­te in Eu­ro­pa – liegt nur rund ei­ne Au­to­stun­de vom Mit­tel­meer ent­fernt. Vor al­lem der mehr als 3300 Me­ter ho­he Vel­eta-Gip­fel ist ei­nen Be­such wert. Das Por­tal „Ski­ge­bie­te-test.de“emp­fiehlt die Ab­fahrt auf der Pis­te El Águi­la. Mit gut sechs Ki­lo­me­tern ist sie die längs­te im Ski­ge­biet (www.spain.in­fo/de_DE/que­quie­res/de­por­tes/de­por­tes­in­vier­no/es­ta­ci­on-es­qui/).  PO­LEN

Be­kannt ist Za­ko­pa­ne vor al­lem als Aus­tra­gungs­ort ei­nes jähr­li­chen Ski­sprun­gWelt­cups. Die Re­gi­on be­steht aus meh­re­ren Ski­ge­bie­ten. Be­son­ders be­liebt bei Pro­fis sind die Ab­fahr­ten im Ge­biet Kas­pro­wy Wierch. Dort gibt es laut dem Pol­ni­schen Frem­den­ver­kehrs­amt die mit 20 Ki­lo­me­tern längs­te Pis­te in Po­len. In­ter­es­sant ist auch das Re­sort Bi­al­ka Ta­trzans­ka, rund 20 Ki­lo­me­ter von Za­ko­pa­ne ent­fernt. Di­rekt am Fuß des Ber­ges gibt es ei­ne Ther­me (http://www.po­len.tra­vel/ de/win­ter­sport).  BUL­GA­RI­EN

Der be­kann­tes­te Ski­ort im Süd­wes­ten des Lan­des ist Bans­ko. Das Ski­ge­biet liegt im Pi­rin-Ge­bir­ge na­he der grie­chi­schen Gren­ze und reicht bis auf ei­ne Hö­he von knapp 2600 Me­tern. „Bei gu­ter Sicht sind traum­haf­te Bli­cke bis zur Ägä­is ga­ran­tiert“, sagt Flo­ri­an Weis vom Por­tal „Ski­ge­bie­te­test.de“. Ei­ne wei­te­re Be­son­der­heit: Vom Gip­fel bis ins Tal nach Bans­ko über­win­det man ei­nen Hö­hen­un­ter­schied von fast 1700 Me­tern. Das äl­tes­te Ski­ge­biet Bul­ga­ri­ens ist Bo­ro­wez im Ri­la-Ge­bir­ge (http:// bul­ga­ria­tra­vel.org/de/tour­ty­pe/47).  TSCHE­CHI­EN

Fa­mi­li­en mit Kin­dern füh­len sich in Spind­ler­müh­le (Spind­le­ruv Mlyn) wohl. Das Ski­ge­biet liegt im höchs­ten Ge­bir­ge Tsche­chi­ens, dem Rie­sen­ge­bir­ge. Mehr als ein Dut­zend Lift­an­la­gen er­schließt die 25 Pis­ten­ki­lo­me­ter. Ei­ne Al­ter­na­ti­ve zu Spind­ler­müh­le kann laut dem Tsche­chi­schen Frem­den­ver­kehrs­amt Ki­no­vec im Erz­ge­bir­ge sein. Dort gibt es ei­ne en­ge Ko­ope­ra­ti­on mit dem säch­si­schen Teil des Erz­ge­bir­ges, zum Bei­spiel ei­nen Ski­bus zum Fich­tel­berg (http:// www.czech­tou­rism.com/de/ a/ac­tive-win­ter/).  SER­BI­EN

Im Di­na­ri­schen Ge­bir­ge be­fin­det sich das größ­te Ski­ge­biet des Bal­kans. In Ko­pao­nik lie­gen 23 Lift­an­la­gen auf bis zu 2000 Me­tern Hö­he, die 55 Pis­ten­ki­lo­me­ter er­schlie­ßen. Die Prei­se sor­gen für Freu­de bei Win­ter­sport­lern: Ei­ne Ta­ges­kar­te in der Haupt­sai­si­on für Er­wach­se­ne kos­tet um­ge­rech­net nicht ein­mal 30 Eu­ro (http://www.ski­ja­lis­tas­rbi­je.rs/en/about-ski-re­sort-ko­pao­nik).

BILD: SLOW. ZEN­TRA­LE F. TOU­RIS­MUS

Das slo­wa­ki­sche Ski­ge­biet Jas­né Níz­ke Ta­try ist bei Fa­mi­li­en be­liebt. vor al­lem

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.