Be­leuch­tung wirkt ab­schre­ckend

Be­we­gungs­mel­der am Haus und im Gar­ten in­stal­lie­ren

Nordwest-Zeitung - - WOHNEN & LEBEN -

Porte­mon­naie“, sagt Schä­ferFeil. LED-Leuch­ten sind auch mit So­lar­pa­nel er­hält­lich. Sehr preis­wer­te Ge­rä­te rei­chen je­doch für die län­ge­re Be­leuch­tung nicht aus.

Alex­an­der Wiech vom Ei­gen­tü­mer­ver­band Haus & Grund rät aber, auf all­zu star­ke und blen­den­de Leuch­ten im Au­ßen­be­reich lie­ber zu ver­zich­ten. Sie könn­ten Nach­barn und Pas­san­ten stö­ren. „Prak­tisch sind LED-Strah­ler mit Däm­me­rungs­sen­so­ren, die in den Abend­stun­den die künst­li­che Be­leuch­tung je nach Stand des Ta­ges­lichts ein- oder zu­schal­ten“, meint Schä­fer-Feil.

Zu­sätz­li­che Si­cher­heit bie­ten Be­we­gungs­mel­der. „Bei der In­stal­la­ti­on ist dar­auf zu ach­ten, dass sie das ge­sam­te Grund­stück und den Zu­gang zum Haus ab­de­cken“, be­tont Wiech. Der Er­fas­sungs­win­kel lässt sich ent­spre­chend ein­stel­len. Die Ge­rä­te sol­len emp­find­lich auf Be­we­gun­gen re­agie­ren, aber nicht je­des Mal an­sprin­gen, wenn ei­ne Kat­ze über das Grund­stück läuft. „Ab­hil­fe kön­nen Be­we­gungs­mel­der mit ei­ner se­lek­ti­ven Alar­mun­ter­drü­ckung oder Tier-Im­mun-Funk­ti­on schaf­fen“, er­klärt Schä­fer-Feil.

Im In­nern des Hau­ses kann man mit Zeit­schalt­uh­ren An­we­sen­heit vor­täu­schen, in­dem zu be­stimm­ten Zei­ten in ver­schie­de­nen Räu­men das Licht ein- und spä­ter aus­ge­schal­tet wird. Es soll­te aber nicht je­den Tag nach dem sel­ben Mus­ter ab­lau­fen.

Die Al­ter­na­ti­ve sind di­gi­ta­le Licht­ma­nage­ment­sys­te­me, die sich per Smart­pho­ne steu­ern las­sen. „Da­mit kann man das Licht aus der Fer­ne anund aus­schal­ten“, er­klärt Schä­fer-Feil. Die Po­li­zei emp­fiehlt al­ler­dings, lie­ber auf die be­währ­te Tech­nik zu set­zen. „Bes­ser ei­ne Zeit­schalt­uhr als ei­ne App“, meint Andre­as May­er von der Po­li­zei­li­chen Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on der Län­der und des Bun­des. Die Zeit­schalt­uhr sei ein­fach zu in­stal­lie­ren und kaum stör­an­fäl­lig – das sei bei ei­ner Licht­steue­rung per Han­dy nicht un­be­dingt ge­ge­ben.

PVie­le Ein­brü­che

@ https://www.bau­fi24.de/ rat­ge­ber/op­ti­ma­ler-ein­bruch­schutz-fu­er-ein-si­che­res-zu­hau­se/

P@ www.k-ein­bruch.de

DPA-BILD: BILDAGENTUR-ON­LI­NE.DE

Gut aus­ge­leuch­te­te Häu­ser kön­nen Ein­bre­cher wo­mög­lich ab­schre­cken, denn sie wer­den beim Ein­bruch­ver­such leich­ter ge­se­hen.

„Ei­ne St­un­de mehr für mehr Si­cher­heit“fin­det der Tag des Ein­bruch­schut­zes jähr­lich am Tag der Zeit­um­stel­lung von der Som­mer­auf die Win­ter­zeit statt – in die­sem Jahr am Sonn­tag, 30. Ok­to­ber. Die zu­sätz­li­che St­un­de soll ge­nutzt wer­den, um sich über Ein­bruch­schutz zu in­for­mie­ren und die Si­cher­heits­emp­feh­lun­gen der Po­li­zei um­zu­set­zen.

er­eig­nen sich am spä­ten Nach­mit­tag, abends oder nachts, denn die Dun­kel­heit bie­tet Ein­bre­chern ei­nen ge­wis­sen Schutz.

hält man kei­ne Ein­bre­cher ab. Da­zu ist im­mer ein Drei­klang von tech­ni­scher Si­che­rung, Ver­hal­tens­maß­nah­men und nach­bar­schaft­li­cher Hil­fe not­wen­dig. Die­be las­sen sich von be­leuch­te­ten Zim­mern nicht täu­schen, wenn da­ne­ben der Brief­kas­ten über­quillt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.