Bun­des­prä­si­dent: SPD will St­ein­mei­er

Uni­on lehnt Plan je­doch ab – Par­tei­en be­ra­ten im No­vem­ber

Nordwest-Zeitung - - VORDERSEITE - VON MARC KALPIDIS EN­GEL

BER­LIN – In der De­bat­te um ei­nen Kan­di­da­ten für die Nach­fol­ge von Bun­des­prä­si­dent Joa­chim Gauck legt sich die SPD im­mer stär­ker auf Au­ßen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter St­ein­mei­er fest. Ge­fragt sei ein Be­wer­ber, „der un­ser Land re­prä­sen­tie­ren kann, aber auch die Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit kennt und Ant­wor­ten dar­auf hat“, sag­te SPD-Chef Sig­mar Ga­b­ri­el der „Bild“-Zei­tung. „Die SPD hat be­reits ei­nen Kan­di­da­ten, auf den all das zu­trifft: Frank-Wal­ter St­ein­mei­er. Doch der fin­det bei der Uni­on bis­her kei­ne Un­ter­stüt­zung.“

Uni­on und SPD hat­ten sich dar­auf ver­stän­digt, ge­mein­sam nach ei­nem Kon­sen­s­kan­di­da­ten für die Gauck-Nach­fol­ge zu su­chen. Dies zieht sich je­doch hin. Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU), CSU-Chef Horst See­ho­fer und Ga­b­ri­el wol­len sich laut Nach­rich­ten­agen­tur dpa im No­vem­ber zu­sam­men­set­zen, um die Chan­cen für ei­nen ge­mein­sa­men Kan­di­da­ten aus­zu­lo­ten. Ur­sprüng­lich war ihr Tref­fen für En­de Ok­to­ber ge­plant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.