87-jäh­ri­ge Frau in Al­ten­heim ge­tö­tet

18-Jäh­ri­ger von Po­li­zei ge­fasst

Nordwest-Zeitung - - IM NORDWESTEN -

NEU­EN­HAUS / DPA – In ei­nem Al­ten­heim in der Graf­schaft Bent­heim soll ein jun­ger Mann ei­ne 87 Jah­re al­te Frau um­ge­bracht ha­ben. Der 18Jäh­ri­ge kam we­gen des Ver­dachts auf Tot­schlag in Un­ter­su­chungs­haft, sag­te der Spre­cher der Staats­an­walt­schaft Osnabrück, Alex­an­der Re­te­mey­er, am Sonn­tag.

War­um der jun­ge Mann die al­te Da­me in der Se­nio­ren­re­si­denz in Neu­en­haus um­brach­te, ist noch völ­lig un­klar. Wie die bis­he­ri­gen Er­mitt­lun­gen er­ga­ben, kann­ten sich die bei­den nicht. Nach In­for­ma­tio­nen der „Graf­schaf­ter Nach­rich­ten“be­wohn­te die 87-Jäh­ri­ge mit ih­rem Ehe­mann ein Dop­pel­zim­mer im ers­ten Ober­ge­schoss des Al­ten­heims. Der 18-Jäh­ri­ger Tat­ver­däch­ti­ge wur­de nach kur­zer Flucht ge­fasst.

Das Per­so­nal des Al­ten­heims fand die leb­lo­se Frau. „Es wur­de star­ke Ge­walt auf sie aus­ge­übt, al­les war voll Blut“, sag­te der Staats­an­walt. Der 18-Jäh­ri­ge mut­maß­li­che Tä­ter wur­de von ei­nem Mit­ar­bei­ter der Hei­mes im Flur ent­deckt, als der Al­ten­pfle­ger in der Nacht zum Sams­tag ge­gen 4 Uhr ei­nen Rund­gang durch mach­te. „Nach jet­zi­gem Er­mitt­lungs­stand gibt es kei­ne Be­zie­hung zwi­schen Tä­ter und Op­fer“, sag­te Re­te­mey­er. Was der jun­ge Mann in dem Al­ten­heim woll­te, sei noch nicht be­kannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.