Hannover ver­liert An­schluss an Spit­ze

Braun­schweig auf Auf­stiegs­kurs

Nordwest-Zeitung - - SPORT -

BRAUN­SCHWEIG/BIE­LE­FELD DPA – Fuß­ball-Zweit­li­gist Hannover 96 ver­liert nach der zwei­ten Nie­der­la­ge am Stück den An­schluss an die Ta­bel­len­spit­ze. Am Sonn­tag un­ter­lag das Team von Trai­ner Da­ni­el Sten­del mit 0:2 (0:2) beim 1. FC Nürnberg. Tim Ma­tavz (4. Mi­nu­te) und Gui­do Burg­stal­ler (21.) er­ziel­ten die To­re für den Club, der mit dem vier­ten Sieg in Se­rie lang­sam in Fahrt kommt.

Ein­tracht Braun­schweig steu­ert hin­ge­gen wei­ter un­be­irrt auf den Auf­stieg zu. Mit dem 1:0 (0:0) über Greu­ther Fürth bau­te die Mann­schaft von Trai­ner Tors­ten Lie­ber­knecht die Ta­bel­len­füh­rung in der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga aus. Dank des Tref­fers von Onel Her­nan­dez (59.) be­trägt der Vor­sprung auf den Re­le­ga­ti­ons­rang drei nach zehn Spiel­ta­gen be­reits sechs Punk­te.

Den Teams aus der Ge­fah­ren­zo­ne der Ta­bel­le ge­lang kein Be­frei­ungs­schlag. So­wohl Ar­mi­nia Bie­le­feld (0:4 in Düs­sel­dorf) als auch der FC St. Pau­li (0:3 in Sand­hau­sen) un­ter­la­gen deut­lich und be­le­gen nun die letz­ten bei­den Plät­ze.

Für den Bie­le­fel­der Coach Rü­di­ger Rehm hat­te das Kon­se­quen­zen. Als zwei­ter Trai­ner der Sai­son nach dem Aus von Jos Lu­hu­kay in Stutt­gart muss­te der ehe­ma­li­ge Pro­fi nach nur vier Mo­na­ten im Amt vor­zei­tig sei­nen Trai­ner­stuhl räu­men. Zehn Spie­le oh­ne Sieg zwan­gen die Ver­eins­füh­rung zum Han­deln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.