Vech­ta gibt deut­li­che Füh­rung noch aus der Hand

Ulm bleibt un­ge­schla­gen in der Bun­des­li­ga – Ber­lin stoppt Nie­der­la­gen­se­rie

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON NILS COORDES

VECH­TA/BER­LIN – Mit ei­ner star­ken Auf­hol­jagd ha­ben sich die Eis­bä­ren Bre­mer­ha­ven in der Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga den Der­by­sieg ge­gen Ras­ta Vech­ta ge­si­chert. 90:86 hieß es am En­de vor 3140 Zu­schau­ern im Vech­ta­er Ras­ta-Do­me, dar­un­ter 70 Gäs­te-Fans.

Lan­ge sah al­les nach ei­nem Sieg der Ras­ta­ner aus: Nach dem ers­ten Vier­tel führ­te Vech­ta mit 25:21, Scott Macha­do sorg­te mit sei­nem zwei­ten Drei­er für die 49:41Halb­zeit­füh­rung. Der ehe­ma­li­ge Ol­den­bur­ger zeig­te ein gu­tes Spiel und er­ziel­te neun As­sists.

An­fang der zwei­ten Halb­zeit ging es wei­ter wie ge­habt. Vech­ta er­ziel­te so­gar vier Drei­er und sah nach dem drit­ten Vier­tel beim Stand von 70:59 wie der Sie­ger aus.

Doch es kam an­ders: „Drei Vier­tel lang ha­ben wir das Spiel kon­trol­liert und dann die Ner­ven ver­lo­ren. Der Schluss­ab­schnitt hat uns mit 31 Ge­gen­punk­ten das Ge­nick ge­bro­chen“, ha­der­te Vech­t­aTrai­ner Andre­as Wa­gner. Bre­mer­ha­vens Coach Se­bas­ti­an Ma­chow­ski nahm acht Mi­nu­ten vor Schluss beim Stand von 74:62 für Ras­ta ei­ne Aus­zeit, da­nach dreh­te sich das Spiel. Bis zur 36. Mi­nu­te schmolz Vech­tas Vor­sprung auf vier Punk­te (77:73).

37 Se­kun­den vor Schluss stell­te Har­per Kamp per Dunk die 84:83-Füh­rung für Bre­mer­ha­ven her, die die Gäs­te nicht mehr aus der Hans ga­ben. Der ehe­ma­li­ge Ol­den­bur­ger Coach Ma­chow­ski sprach im An­schluss von ei­ner „bra­vou­rö­sen Auf­hol­jagd im letz­ten Vier­tel“.

Nach sechs Spie­len steht Vech­ta mit 2:10 Punk­ten auf Platz 17, Bre­mer­ha­ven be­legt mit 6:6 Punk­ten Rang acht.

RP Ulm bleibt in der Bun­des­li­ga un­ge­schla­gen. Die Schwa­ben ge­wan­nen am Sams­tag das Ba­den-Würt­tem­berg-Der­by ge­gen die Rie­sen Lud­wigs­burg mit 97:80 (48:34) und blei­ben in Schlagdis­tanz zu Ta­bel­len­füh­rer Bas­kets Bam­berg, der be­reits ein Spiel mehr ab­sol­viert hat (Ulm 12:0, Bam­berg 14:0 Punk­te). Bes­ter Ul­mer Wer­fer war Per Gün­ther mit 21 Zäh­lern. Vor al­lem im zwei­ten und drit­ten Vier­tel de­klas­sier­te Ulm die Gäs­te und leg­te den Grund­stein für den nie ge­fähr­de­ten Sieg.

Al­ba Ber­lin stopp­te nach zu­letzt drei Nie­der­la­gen sei­nen Ne­ga­tiv­trend. Die Haupt­städ­ter ka­men zu ei­nem mü­he­vol­len 91:87 (44:39) ge­gen BG Göt­tin­gen. Trotz gro­ßen Kamp­fes kas­sier­ten die Göt­tin­ger die fünf­te Nie­der­la­ge in Se­rie.

DPA-BILD: JASPERSEN

Aus­wärts­sieg: Se­bas­ti­an Ma­chow­ski

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.