GEZ-Ver­wei­ge­rin muss nicht in Haft

An­ord­nung auf­ge­ho­ben

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA -

POTS­DAM DPA – Ei­ne 43-jäh­ri­ge Bran­den­bur­ge­rin, die seit mehr als drei Jah­ren die Zah­lung ih­res Rund­funk­bei­trags ver­wei­gert, muss nicht in Haft. Das Land­ge­richt Pots­dam ha­be die An­ord­nung von sechs Mo­na­ten Er­zwin­gungs­haft ge­gen die al­lein­er­zie­hen­de Mut­ter auf­ge­ho­ben, teil­te Ge­richts­spre­cher Sa­scha Beck am Di­ens­tag mit. Der Rund­funk Ber­lin-Bran­den­burg (rbb) hat­te das Amt Beetz­see da­mit be­auf­tragt, bei der Frau aus­ste­hen­de Bei­trä­ge für das Jahr 2013 in Hö­he von 309,26 Eu­ro ein­zu­trei­ben. Da die 43Jäh­ri­ge sich wei­ger­te, ei­ne Er­klä­rung über ihr Ver­mö­gen ab­zu­ge­ben, ord­ne­te das Amts­ge­richt Bran­den­burg/ Ha­vel im Au­gust die Er­zwin­gungs­haft an.

Beck er­klär­te, der zu­stän­di­ge Rich­ter ha­be ei­ne Mit­tei­lung des Amts Beetz­see da­hin­ge­hend aus­ge­legt, dass der Gläu­bi­ger – al­so der rbb – sei­nen An­trag zu­rück­ge­nom­men ha­be, weil kein In­ter­es­se mehr am Haft­be­fehl be­ste­he.

Der rbb er­klär­te da­ge­gen, Herr des Voll­stre­ckungs­ver­fah­rens sei al­lein das Amt. Die­ses ha­be den Haft­be­fehl be­an­tragt, um die Ver­mö­gens­aus­kunft zu er­zwin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.