Ro­bo­ter-Hilfs­leh­rer Nao mo­ti­viert Schü­ler

Ja­cobs-Wis­sen­schaft­ler brin­gen Ma­schi­ne emo­tio­na­le In­tel­li­genz bei

Nordwest-Zeitung - - CAMPUS -

BRE­MEN/LS – Er ist ge­dul­dig, den Kin­dern zu­ge­wandt, re­agiert auf sie: Im Rah­men ei­nes von der Eu­ro­päi­schen Uni­on ge­för­der­ten in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Pro­jek­tes ha­ben Wis­sen­schaft­ler aus meh­re­ren Na­tio­nen ei­nen Ro­bo­ter ent­wi­ckelt, der im Un­ter­richt auf die Stim­mun­gen der Schü­ler ein­geht. „Er er­öff­net neue Mög­lich­kei­ten des Ler­nens und kann Leh­rer bei ih­rer Un­ter­richts­ge­stal­tung un­ter­stüt­zen“, sagt der Psy­cho­lo­gie-Pro­fes­sor Dr. Ar­vid Kap­pas von der be­tei­lig­ten Ja­cobs Uni­ver­si­ty.

Auf­ga­be der For­scher von der Ja­cobs Uni­ver­si­ty war es, Nao, so der Na­me des Ro­bo­ters, emo­tio­na­le In­tel­li­genz bei­zu­brin­gen. Er soll­te in der La­ge sein, ei­ne Be­zie­hung zu elf- bis drei­zehn­jäh­ri­gen Kin­dern auf­zu­bau­en, Ge­füh­le zu er­ken­nen und Em­pa­thie zu zei­gen. Er soll­te ein­schät­zen kön­nen, ob ein Kind ge­lang­weilt, über­for­dert oder ge­stresst ist und es zum Wei­ter­ler­nen ani­mie­ren. Selbst die Be­we­gung der Au­gen­brau­en muss­te er in­ter­pre­tie­ren kön­nen – um dann mit Ges­ten und Wor­ten zu re­agie­ren.

An die­ser Grund­la­gen­for­schung war ein in­ter­dis­zi­pli­nä­res Team der Ja­cobs Uni­ver­si­ty mit Wis­sen­schaft­lern aus den Be­rei­chen Psy­cho­lo­gie, Ro­bo­tik und Com­pu­ter­wis­sen­schaf­ten be­tei­ligt. „Das war auf­re­gend, die Er­geb­nis­se sind viel­ver­spre­chend“, sagt Ar­vid Kap­pas. Zur Kom­mu­ni­ka­ti­on ent­wi­ckel­ten die For­scher un­ter an­de­rem Tö­ne, die der Ro­bo­ter nut­zen kann, um Emo­tio­nen zu zei­gen – ähn­lich wie R2-D2, ei­ner der Hel­den der Star-Wars-Sa­ga. Mit Ges­ten und Wor­ten kann Nao Miss­fal­len oder Un­ter­stüt­zung aus­drü­cken.

An dem Pro­jekt mit dem Na­men „Emo­te“wa­ren For­scher aus Por­tu­gal, Schwe­den und Groß­bri­tan­ni­en be­tei­ligt; in die­sen Län­dern wur­de Nao er­folg­reich auch im Un­ter­richt ge­tes­tet, nicht aber in Deutsch­land. Im Rah­men ei­nes Geo­gra­fie­spiels ging er zum Be­spiel mit den Kin­dern auf Schatz­su­che, hin­weg über Ber­ge und Mee­re. In ei­nem an­de­ren Sze­na­rio üb­te Nao mit den Kin­dern den Um­gang mit knap­pen Res­sour­cen. „Er mo­ti­vier­te sie zum Ler­nen, sie wa­ren en­ga­giert da­bei“, so Kap­pas. Un­ter­su­chun­gen ha­ben be­legt, dass Kin­der bes­ser auf Kri­tik von Ro­bo­tern re­agie­ren als auf die ih­rer mensch­li­chen Leh­rer. Ro­bo­ter kön­nen ins­be­son­de­re bei Lern­schwä­chen mit ein­zel­nen Schü­lern oder klei­nen Grup­pen gu­te Di­ens­te leis­ten.

@ www.emo­te-pro­ject.eu

P

BILD: EMO­TE

Der Ro­bo­ter Nao beim Geo­gra­fie­spiel mit Schü­lern: Mit Ges­ten und Tö­nen kann er Un­ter­stüt­zung oder Miss­fal­len aus­drü­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.