Fa­mi­lie und De­pres­si­on

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

OL­DEN­BURG/LR – Ein­ge­la­den wird zum Film­abend „Was bleibt“mit ei­nem Im­puls­vor­trag zum Thema Fa­mi­lie und De­pres­si­on von Dr. med. And­ree Weit­zel für die­sen Don­ners­tag ab 19 Uhr in der Uni­ver­si­tät (Ge­bäu­de A14, Hör­saal 1). Der Film­abend fin­det in der Woche der see­li­schen Ge­sund­heit statt. Es geht um Im­pul­se zum Wei­ter­den­ken in The­ra­pie und Be­ra­tung.

Im Film „Was bleibt“(2012) er­zählt Re­gis­seur Hans-Chris­ti­an Schmid mit ei­nem En­sem­ble hoch­ka­rä­ti­ger Schau­spie­ler, wie ei­ne Fa­mi­lie in­ner­halb we­ni­ger Ta­ge aus­ein­an­der­bricht und neu zu­ein­an­der fin­det. Dr. Weit­zel führt durch den Film­abend. Er ist Fach­arzt für Neu­ro­lo­gie, Psychiatrie und Psy­cho­the­ra­pie, ärzt­li­cher Di­rek­tor der Re­ha­kli­nik für psy­chisch Kran­ke (RPK) Ol­den­burg so­wie der zen­te­gra gGm­bH.

Der kos­ten­lo­se Film­abend fin­det statt in Ko­ope­ra­ti­on mit der Karl-Jas­pers-Kli­nik so­wie dem Bünd­nis ge­gen De­pres­si­on We­ser-Ems. P@ In­fos un­ter www.uni-ol­den­burg.de/c3l/im­pul­se/an­mel­dung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.