Hoff­nung auf Sieg ver­fliegt rasch

SWO un­ter­liegt neu­em Ober­li­ga-Ta­bel­len­füh­rer aus Göt­tin­gen mit 2:9

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON ANDRE­AS LEHMKUHL

Die Ol­den­bur­ger hat­ten sich ge­gen das Tor­pe­doTeam et­was aus­ge­rech­net. Doch die Gäs­te fei­er­ten ganz sou­ve­rän ih­ren vier­ten Sieg in Fol­ge.

OL­DEN­BURG – Die Hoff­nung auf den zwei­ten Sai­son­sieg in der Tisch­ten­nis-Ober­li­ga war da ge­we­sen, aber im Heim­spiel ge­gen Tor­pe­do Göt­tin­gen auch ganz schnell ver­flo­gen: Nach ei­ner kla­ren 2:9-Nie­der­la­ge herrsch­te Er­nüch­te­rung im La­ger von SW Ol­den­burg.

„Dass wir so deut­lich ver­lie­ren wür­den, hat­ten wir nicht er­war­tet“, er­klär­te ein ent­täusch­ter Jo­han­nes Schna­bel nach dem Spiel und er­gänz­te: „Ei­gent­lich hat­ten wir ge­dacht, dass uns Göt­tin­gen lie­gen wür­de und wir, wenn wir im un­te­ren Paar­kreuz ein zwei­tes Mal dran­kom­men, durch­aus Chan­cen hät­ten.“

Doch so weit kam es gar nicht erst, die Gäs­te be­stä­tig­ten ih­re gu­te Form der Vor­wo­chen, si­cher­ten sich durch den kla­ren Er­folg im fünf­ten Sai­son­spiel den vier­ten Sieg in Fol­ge und über­nah­men die Ta­bel­len­füh­rung.

Göt­tin­gen über­rasch­te mit ei­ner Dop­pel-Um­stel­lung: Die Ab­weh­rer Jan Hol­zen­dorf/Vol­ker Ro­land, die nor­ma­ler­wei­se das Spit­zen­duo sind, agier­ten als Dop­pel drei. Fast hät­te SWO die­se Ve­rän­de­rung in die Kar­ten ge­spielt. Hen­drik Z’dun und Ben­ja­min Ohl­rog­ge be­sieg­ten das neue Ein­serDop­pel der Gäs­te, Olek­sii Ryb­ka und Ju­li­an Koch, deut­lich. And­re Stang und Schna­bel führ­ten im fünf­ten Satz schon 4:1 ge­gen Ah­met Kös­tereliog­lu/Nils Hol­lung, aber dann riss der Fa­den bei den Ol­den­bur­gern.

So­mit ging es mit ei­nem 1:2 in die Ein­zel, in de­nen Göt­tin­gen meist deut­lich über­le­gen war. Erst im un­te­ren Paar­kreuz agier­te SWO wie­der auf Au­gen­hö­he. Schna­bel be­sieg­te den 13-jäh­ri­gen Bjar­ne Kreißl klar mit 3:1 – und der 13-Jäh­ri­ge in den Rei­hen der Ol­den­bur­ger, Heye Ko­ep­ke, führ­te ge­gen Ju­li­an Koch schon mit 2:0 Sät­zen, muss­te sich sei­nem im­mer stär­ker wer­den­den Ge­gen­über aber doch noch ge­schla­gen ge­ben.

Stang (0:3 ge­gen Kös­tereliog­lu) und Z’dun (0:3 ge­gen den ganz si­cher ab­weh­ren­den Hol­zen­dorf) muss­ten da­mit dann schon die Ge­gen­punk­te zum 2:9-End­stand zu­las­sen. Es blieb bei den SWO-Punk­ten durch Z’dun/Ohl­rog­ge und Schna­bel, der ein­ge­stand: „Göt­tin­gen hat von Po­si­ti­on eins bis sechs stark ge­spielt und war bes­ser.“

BILD: PIET MEY­ER

Sorg­ten im Dop­pel für ei­nen der bei­den Punk­te der Ol­den­bur­ger: Ben­ja­min Ohl­rog­ge (links) und Hen­drik Z’dun

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.