Zschä­pe be­strei­tet An­schlags­plan auf Sy­nago­ge

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

BER­LIN/DPA – Die mut­maß­li­che Rechts­ter­ro­ris­tin Bea­te Zschä­pe hat be­strit­ten, im Jahr 2000 ein An­schlags­ziel in Ber­lin aus­ge­späht zu ha­ben. In ei­ner Er­klä­rung, die ihr An­walt am Mitt­woch im Münch­ner NSU-Pro­zess ver­las, räum­te Zschä­pe ein, sie ha­be sich mit Uwe Mund­los und Uwe Böhn­hardt in der Haupt­stadt auf­ge­hal­ten. Es ha­be aber kei­ne be­son­de­ren Grün­de ge­ge­ben – „au­ßer dass wir mal aus Chem­nitz raus­kom­men woll­ten“. Sie ha­be in Ber­lin aber nichts aus­ge­späht, und sie ha­be auch zu kei­nem Zeit­punkt ei­ne Sy­nago­ge auf­ge­sucht. „Ich ken­ne kei­ne Sy­nago­ge in Ber­lin.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.