Schnitt in fal­sche Rohr­lei­tung

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA -

LUDWIGSHAFEN/DPA – Das töd­li­che Ex­plo­si­ons­un­glück bei der BASF ist mög­li­cher­wei­se durch feh­ler­haf­tes An­schnei­den ei­ner Lei­tung für brenn­ba­re Stof­fe aus­ge­löst wor­den. An ei­ner Rohr­lei­tung am Un­glücks­ort sei ein Ein­schnitt ent­deckt wor­den, der ver­mut­lich durch ei­ne Trenn­schei­be ver­ur­sacht wor­den sei, wie Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft am Mitt­woch mit­teil­ten. Der mut­maß­li­che Ver­ur­sa­cher sei Mit­ar­bei­ter ei­ner Fremd­fir­ma. Der Mann lie­ge schwer ver­letzt im Kran­ken­haus und sei der­zeit nicht ver­neh­mungs­fä­hig. Bei dem Un­glück star­ben drei Men­schen, 30 wur­den ver­letzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.