Borg­ward will Ge­schich­te in Bre­men wei­ter­schrei­ben

Neue Fer­ti­gung soll zu­nächst bis zu 100 Ar­beits­plät­ze schaf­fen

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT - VON SA­B­RI­NA WENDT

BRE­MEN – Jetzt ist es of­fi­zi­ell: Borg­ward kehrt nach 55 Jah­ren zu­rück zu den Wur­zeln und baut ei­ne neue Fer­ti­gung im Land Bre­men. „Wir sind end­gül­tig in Deutsch­land an­ge­kom­men“, sag­te Ul­rich Wal­ker, Vor­sit­zen­der und Ge­schäfts­füh­rer der Borg­ward AG, am Mitt­woch im Bre­mer Rat­haus.

Drei Stand­or­te – in Bran­den­burg, im Raum Stutt­gart und in Bre­men – hät­ten zur Aus­wahl ge­stan­den. Dass es Bre­men ge­wor­den ist, „liegt we­ni­ger an Emo­tio­nen und der Ver­gan­gen­heit, son­dern vor al­lem an der In­fra­struk­tur“, er­klär­te Wal­ker.

Bre­mens Wirt­schafts­se­na­tor Mar­tin Günth­ner (SPD) nann­te et­wa „die lo­gis­ti­sche An­bin­dung zum Über­see­ha­fen, die gu­te Ver­füg­bar­keit von Fach­kräf­ten und die her­vor­ra­gen­de Zu­lie­fer­in­dus­trie“. Zwi­schen 50 und 100 neue Ar­beits­plät­ze sol­len in Die Fer­ti­gung sei fle­xi­bel aus­ge­legt. „Da­mit wir ab­hän­gig vom Markt­er­folg er­wei­tern kön­nen“, sag­te Wal­ker. Bei stei­gen­den Pro­duk­ti­ons­zah­len wür­de auch die Zahl der Mit­ar­bei­ter stei­gen.

Bis­her fer­tigt Borg­ward aus­schließ­lich in Chi­na. In Eu­ro­pa wer­de man mit elek­trisch an­ge­trie­be­nen SUVMo­del­len star­ten, sag­te Wal­ker. Das Pre­mie­ren­mo­dell aus der Bre­mer Fer­ti­gung wer­de da­her ein Borg­ward BX7 mit voll­elek­tri­schem An­trieb sein. Wei­ter ge­plant ist die Fer­ti­gung der Elek­tro- und Plu­gin-Hy­bri­de der Bau­rei­he BX5 und wei­te­rer Mo­del­le.

In Zu­kunft sei­en vor al­lem De­sign und Kon­nek­ti­vi­tät Al­lein­stel­lungs­merk­ma­le, er­klär­te Wal­ker. Die Bat­te­ri­en,

Für die jüngs­ten Le­ser

die ei­ne Reich­wei­te zwi­schen 400 und 500 Ki­lo­me­tern er­mög­li­chen sol­len, fer­tigt LG. Bosch ist ein wei­te­rer Part­ner. Chris­ti­an Borg­ward, En­kel des Un­ter­neh­mens­grün­ders und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Borg­ward Group, sprach von der „ein­ma­li­gen Chan­ce ei­nes Neu­an­fangs“. P@ Wei­te­re Bil­der: www.NWZonline.de/fo­tos-wirt­schaft

BIL­DER: SA­B­RI­NA WENDT

Ei­ne Borg­ward-Flot­te (vorn ein Han­sa 2400) steht vor dem Bre­mer Rat­haus. Das klei­ne Bild zeigt (v.l.) Mar­tin Günth­ner, Chris­ti­an Borg­ward und Ul­rich Wal­ker. er­klärt Welt­raum­re­por­ter Flux vom NWZ-Kin­der­club das Thema

Frü­her war Borg­ward ei­ner der be­kann­tes­ten Au­to­her­stel­ler Deutsch­lands. Bis An­fang der 1960er Jah­re wur­den in Bre­men jähr­lich bis zu 100 000 Fahr­zeu­ge her­ge­stellt. 1961 ging die Fir­ma plei­te. In­zwi­schen aber gibt es die Mar­ke wie­der. Der En­kel von Grün­der Carl Fried­rich Wil­helm Borg­ward ar­bei­tet dar­an, die Au­tos wie­der auf die Stra­ßen zu brin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.