Hand­ball­bund droht Ab­gang des Er­folgs­trai­ners

Da­gur Si­gurds­son sucht neue Her­aus­for­de­rung – 2016 EM-Ti­tel ge­won­nen

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON CHRIS­TOPH STUKENBROCK

HAM­BURG – Pau­ken­schlag im deut­schen Hand­ball: Meis­ter­ma­cher Da­gur Si­gurds­son steht vor dem Ab­sprung, der zu­letzt so er­folg­rei­chen Na­tio­nal­mann­schaft droht der Ver­lust ih­res Vor­den­kers. Die Ära als Bun­des­trai­ner, in der Si­gurds­son die deut­schen Spie­ler sen­sa­tio­nell zum Eu­ro­pa­meis­ter-Ti­tel und im Som­mer zu Olym­pia-Bron­ze führ­te, könn­te schon im Früh­jahr zu En­de sein. Dem DHB droht ei­ne tie­fe Zä­sur.

Bei der Ent­schei­dung über die Zu­kunft des 43-Jäh­ri­gen geht es nicht nur um fi­nan­zi­el­le mir über das Thema ge­spro­chen, es über­fährt mich nicht“, sag­te DHB-Vi­ze­prä­si­dent Bob Han­ning: „Da­gur hat sich durch sei­ne Er­fol­ge zu ei­nem der be­gehr­tes­ten Trai­ner in der Welt ent­wi­ckelt. Es geht aber nicht nur um Geld, es geht bei Da­gur auch um Le­bens­pla­nung.“

Han­ning be­ton­te, dass noch in die­sem Jahr ei­ne Ent­schei­dung ge­trof­fen und ver­kün­det wird. Ei­ne Tren­nung noch vor der WM zu Jah­res­be­ginn (11. bis 29. Ja­nu­ar 2017) in Frank­reich sei al­ler­dings „aus­ge­schlos­sen“.

Laut ei­nes Be­richts des Ma­ga­zins „Hand­ball in­si­de“geht das Prä­si­di­um des Deut­schen Hand­ball­bun­des (DHB) von ei­nem Ab­gang Si­gurds­sons spä­tes­tens im Som­mer 2017 aus. „Fakt ist, dass es ei­nen Ver­trag bis 2020 gibt, der von bei­den Sei­ten bis zum 31. De­zem­ber die­ses Jah­res ge­kün­digt wer­den kann“, sag­te Han­ning.

Den deut­schen Hand­ball wür­de ein Ab­schied wie ein Keu­len­schlag tref­fen. Mit Akri­bie und sei­ner durch und durch un­auf­ge­reg­ten Art führ­te Si­gurds­son das deut­sche Team in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren aus dem Mit­tel­maß im Eil­tem­po zu­rück in die Welt­spit­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.