Bay­ern bleibt Spit­zen­rei­ter

Schü­ler­leis­tun­gen in den Fä­chern Deutsch und Eng­lisch un­ter­sucht

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON WER­NER HERPELL

Bre­men und Ber­lin lie­gen hin­ten. Nie­der­sach­sen lan­det im Mit­tel­feld – Ten­denz stei­gend.

BER­LIN – Spit­zen­rei­ter Bay­ern, Auf­stei­ger Schles­wig-Hol­stein und Sach­sen, Ver­lie­rer Ba­denWürt­tem­berg, Schluss­lich­ter Bre­men und Ber­lin, Nie­der­sach­sen im Mit­tel­feld (mit Ten­denz nach oben) – so las­sen sich die Er­geb­nis­se ei­nes Ver­gleichs­tests für die Schul­fä­cher Deutsch und Eng­lisch in der 9. Klas­se zu­sam­men­fas­sen. Die Stu­die – ei­ne re­gio­na­le Er­gän­zung zum Pi­sa-Test der Or­ga­ni­sa­ti­on für wirt­schaft­li­che Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung – lag der Nach­rich­ten­agen­tur dpa am Don­ners­tag in Aus­zü­gen vor. Der Re­port ver­gleicht ak­tu­el­le Da­ten mit dem ers­ten Ne­unt­kläss­ler-Test in Deutsch und Eng­lisch von 2008/2009.

Das CSU-re­gier­te Bay­ern plat­ziert sich im Fach Deutsch wie schon vor acht Jah­ren durch­weg un­ter den bes­ten Drei, im Kom­pe­tenz­be­reich Recht­schrei­bung so­gar klar vor dem CDU-ge­führ­ten Sach­sen, dem rot-grü­nen Schles­wig-Hol­stein und den an­de­ren Län­dern. Sach­sen be­legt den Spit­zen­platz in den Be­rei­chen Le­sen und Zu­hö­ren. Schles­wig-Hol­stein ist in Deutsch im­mer oben da­bei.

Top-Er­geb­nis­se in der Fremd­spra­che (Hör- und Le­se­ver­ständ­nis) schaf­fen Bay­ern und Schles­wig-Hol­stein, über dem bun­des­deut­schen Durch­schnitt in Eng­lisch lie­gen teil­wei­se Ham­burg, Hes­sen, Nord­rhein-West­fa­len, Sach­sen und Meck­len­bur­gVor­pom­mern. In bei­den Be­rei­chen – Deutsch und Eng­lisch – lie­gen vor al­lem die Stadt­staa­ten Bre­men und Ber­lin mit ei­ner ho­hen An­zahl von „Mi­gra­ti­ons­kin­dern“auf hin­te­ren Rän­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.