Han­sel hofft auf Über­ra­schung

VfL II fährt als Au­ßen­sei­ter nach Oy­ten – Gast­ge­ber noch ver­lust­punkt­frei

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON OLI­VER BLOCH

Der ers­te Sai­son­sieg hat für Ent­span­nung ge­sorgt. Ei­ne klei­ne Chan­ce rech­net sich der VfL auch beim Ti­tel­fa­vo­ri­ten aus.

OL­DEN­BURG – Span­nen­de Du­el­le mit knap­pem Aus­gang ha­ben sich die bei­den lang­jäh­ri­gen Ri­va­len in den Vor­jah­ren oft ge­lie­fert. Wenn der TV Oy­ten und die Dritt­li­ga-Hand­bal­le­rin­nen des VfL II an die­sem Sonn­tag (Be­ginn um 15 Uhr) auf­ein­an­der­tref­fen, sind die Rol­len zu­min­dest vor der Par­tie klar ver­teilt. Ol­den­burgs Trai­ne­rin Alex­an­dra Han­sel schwärmt ge­ra­de­zu vom Team der Gast­ge­be­rin­nen: „Oy­ten ist der ab­so­lu­te Ti­tel­fa­vo­rit, es wird sehr schwie­rig, sie in die­ser Sai­son zu schla­gen. Wir ha­ben nichts zu ver­lie­ren.“

Das heißt laut Han­sel je­doch nicht, dass die VfL-Frau­en oh­ne Sie­ges­wil­len in den Bus stei­gen. Vor al­lem dank des Heim­er­folgs vor sechs Ta­gen ge­gen Min­den (25:23) ist die Stim­mung ent­spannt. Die An­span­nung der sieg­lo­sen Vor­wo­chen ist neu­er Zu­ver­sicht ge­wi­chen. Mit 3:7 Punk­ten hat die „Zwei­te“die Ab­stiegs­rän­ge ver­las­sen, ist aber den­noch weit von den obe­ren Ta­bel­len­re­gio­nen ent­fernt.

Oy­ten hin­ge­gen ge­wann al­le fünf Spie­le die­ser Sai­son und gab sich da­bei kei­ne Blö­ße. Nur we­gen der et­was schlech­te­ren Tor­dif­fe­renz be­le­gen die Schütz­lin­ge von Trai­ner Se­bas­ti­an Kohls Platz zwei hin­ter dem punkt­glei­chen Spit­zen­rei­ter TSV Nord Har­ris­lee.

Oy­ten ver­fügt über ei­ne seit Jah­ren ein­ge­spiel­te Mann­schaft, die vor die­ser Sai­son noch ver­stärkt wur­de. Leis­tungs­trä­ge­rin Kim Pleß steht wie­der im Ka­der. Zu­dem kehr­te die bun­des­li­ga­er­fah­re­ne Li­sa Bor­mann-Ra­jes von Erst­li­gist HSG Blom­berg-Lip­pe zu­rück.

„Die ken­nen sich al­le in­und aus­wen­dig“, be­merkt Han­sel. Das gilt aber auch für die bei­den Mann­schaf­ten un­ter­ein­an­der. Gleich vier ehe­ma­li­ge VfL-Spie­le­rin­nen ste­hen im Ka­der von Oy­ten. Kea Dre­wes (kam aus Hu­de), Tor­frau In­sa Jan­ßen, Ma­ri­el­le Ju­ri­cke und al­len vor­an Jac­que­line No­wak (frü­her Rein­hold) bil­den wich­ti­ge Säu­len im Team des Meis­ter­schafts­fa­vo­ri­ten.

Der VfL II kann – ab­ge­se­hen von der lang­zeit­ver­letz­ten Kim Schil­ling – per­so­nell je­doch auch aus dem Vol­len schöp­fen. Nicht im Ka­der ste­hen Kat­ja Ber­kau und Ja­ne Mar­tens, die am Sonn­tag das Ober­li­ga-Team ver­stär­ken wer­den. „Wir fah­ren ganz ent­spannt nach Oy­ten“, gibt Han­sel die Marsch­rou­te aus. Ge­gen ein span­nen­des Spiel hät­te sie selbst­re­dend nichts ein­zu­wen­den. Und ge­gen ei­ne Über­ra­schung nach 60 Mi­nu­ten auch nicht.

„Die ken­nen sich al­le in- und aus­wen­dig“ALEX­AN­DRA HAN­SEL

BILD: MEYER

Fo­kus­siert: Die 17-jäh­ri­ge Ro­byn Ruß­ler (am Ball) er­ziel­te beim er­sehn­ten ers­ten Sai­son­sieg ge­gen Min­den vier To­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.