Ab­fall­ge­bühr soll 2017 mi­ni­mal sin­ken

Haus­hal­te wer­den um durch­schnitt­lich fünf bis zehn Eu­ro im Jahr ent­las­tet

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURG -

OL­DEN­BURG/CKI – Den Haus­hal­ten steht für 2017 ei­ne mi­ni­ma­le Sen­kung der Ab­fall­ge­büh­ren be­vor. Der Ab­fall­wirt­schafts­aus­schuss stell­te sich ein­stim­mig hin­ter den Vor­schlag, die all­ge­mei­ne Ge­bühr pro Li­ter Ab­fall von 1,64 auf 1,49 Eu­ro zu sen­ken.

Die Kos­ten der Ab­fall­ent­sor­gungs­an­la­gen sol­len 148,60 Eu­ro statt statt bis­lang 150,75 Eu­ro pro Ton­ne be­tra­gen. Die Ge­büh­ren in al­len an­de­ren Ab­fall­be­rei­chen blei­ben kon­stant. Für ei­nen durch­schnitt­li­chen Haus­halt be­deu­tet die Sen­kung ei­ne Ent­las­tung von fünf bis zehn Eu­ro pro Jahr. Ein Vier-Per­so­nen-Haus­halt zahlt der­zeit für ei­ne 60-Li­ter-Rest­müll­ton­ne im Jahr rund 154 Eu­ro.

Ver­tre­ter des städ­ti­schen Ab­fall­wirt­schafts­be­trie­bes mach­ten deut­lich, dass nach ers­ten Be­rech­nun­gen für das Jahr 2018 ei­ne wei­te­re Sen­kung der Ab­fall­ge­büh­ren mög­lich sein könn­te.

Po­si­tiv wir­ken sich den An­ga­ben zu­fol­ge un­ter an­de­rem die stei­gen­den Ein­woh­ner­zah­len aus. Die Zahl der Müll­ton­nen – und da­mit die der Ge­büh­ren­zah­ler – stei­ge. Die Fix­kos­ten für die Ent­sor­gung blie­ben aber gleich. In das Er­geb­nis flie­ße auch die Ein­stel­lung der Alt­pa­pier­samm­lung ein. Die de­fi­zi­tä­re Spar­te war im Früh­jahr ein­ge­stellt wor­den. Statt­des­sen wird die Stadt an­tei­lig an Er­lö­sen der pri­va­ten Ent­sor­ger be­tei­ligt.

Ver­tre­ter von SPD, Grü­nen und Lin­ken lob­ten die Ge­büh­ren­sen­kung, die den Bür­gern zu­gu­te kom­me, und die Ar­beit des Ab­fall­wirt­schafts­be­trie­bes. Die Zu­stim­mung im Rat zu der neu­en Ge­büh­ren­ord­nung gilt als si­cher. Nach der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung an die­sem Di­ens­tag ist ei­ne wei­te­re Sit­zung am 21. No­vem­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.