Bö­cker­mann be­hält in Hit­ze küh­len Kopf

.rs­ter .rfolg mit =art­ner Fl>ggen si­chert Wei­ter?om­men

Nordwest-Zeitung - - SPOR - VON LARS BLANCKE UND AN­GE­LA BERN

WI­EN – Der in Hunds­müh­len (Land­kreis Ol­den­burg) auf­ge­wach­se­ne Beach­vol­ley­bal­ler Markus Bö­cker­mann und sein Part­ner Lars Flüg­gen ha­ben bei der Welt­meis­ter­schaft in Wi­en ih­ren ers­ten Sieg im drit­ten Spiel ge­fei­ert und ih­ren Ver­bleib im Tur­nier ge­si­chert. Am Di­ens­tag ge­wann das ein­zi­ge für die WM qua­li­fi­zier­te deut­sche Män­ner-Duo im Du­ell der bei­den sieg­lo­sen Teams in Grup­pe B ge­gen die Ve­ne­zo­la­ner Car­los Ran­gel und Jo­na­than Go­linda­no mit 2:0 (21:15, 21:16).

Da­durch schaff­ten Bö­cker­mann/Flüg­gen si­cher den Ein­zug in die Play­offs der schwächs­ten Grup­pen­drit­ten. Soll­ten die ab­schlie­ßen­den Spie­le in den an­de­ren Grup­pen am Mitt­woch­vor­mit­tag aber güns­tig aus­ge­hen, könn­te das Duo noch als ei­ner der bes­ten vier Grup­pen­drit­ten den di­rek­ten Sprung in das Sech­zehn­tel­fi­na­le si­chern.

„Die Er­leich­te­rung ist na­tür­lich groß, das war jetzt der ers­te Schritt. Für uns star­tet ein neu­es Tur­nier“, sag­te der Run­de wei­ter: Markus Bö­cker­mann

31-jäh­ri­ge Bö­cker­mann, der ei­ne Wo­che vor der WM mit Flüg­gen das Grand-Slam-Tur­nier im pol­ni­schen Olsz­tyn ge­won­nen hat­te und mit viel Rü­cken­wind in Ös­ter­reichs Haupt­stadt ge­reist war: „Hoff­nung wird dann gleich zu Druck. Da­mit woll­ten wir um­ge­hen und ha­ben es in den ers­ten Spie­len nicht sehr gut ge­meis­tert. Aber wir ler­nen im­mer da­zu.“

Für Bö­cker­mann und Flüg­gen wur­de die Auf­ga­be ge­gen die Ve­ne­zo­la­ner nicht nur zur Ner­ven-, son­dern auch zur Hit­ze­schlacht. Auf dem Sand in Wi­en wur­den pha­sen­wei­se 56 Grad ge­mes­sen. „Bis­her war es ein biss­chen holp­rig. Aber ich blei­be da­bei: Wir kön­nen je­den schla­gen“, sag­te Ab­wehr­spie­ler Flüg­gen.

DPA-BILD: MARKS

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.