B 401: Wir­bel um Schü­ler­be­för­de­rung

Brief vom Kreis emp:rt El­tern

Nordwest-Zeitung - - BLICK IN DIE NACHBARSCHAFT -

HUSBÄKE/KUS – Kurz vor Schul­jah­res­be­ginn kam der Brief vom Land­kreis. Dar­in wur­de fünf Fa­mi­li­en, die in Husbäke an der B 401 woh­nen und de­ren Kin­der die Grund­schu­le Os­ter­scheps be­su­chen, mit­ge­teilt, dass sich die Schü­ler­be­för­de­rung än­dern wird. An­ders als bis­her wer­de man die Mäd­chen und Jun­gen nicht mehr von zu Hau­se durch ein Ta­xi­un­ter­neh­men ab­ho­len las­sen.

Viel­mehr soll­ten die Kin­der die Halt­stel­le an der Hus­bä­ker Schu­le nut­zen und mit dem Bus fah­ren. Der Weg zur Hal­te­stel­le sei für die Klei­nen aber viel zu ge­fähr­lich, mein­ten die El­tern. Des­halb be­schwer­ten sie sich beim Kreis. Auch po­li­ti­sche Man­dats­trä­ger schal­te­ten sich ein.

„Wir ha­ben die Ent­schei­dung zu­rück­ge­nom­men“, sag­te Chris­ti­an Mar­tens, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter des Schu­lund Kul­tur­amts beim Land­kreis, am Di­ens­tag auf Nach­fra­ge. Er er­läu­ter­te: „Po­li­zei und Stra­ßen­ver­kehrs­amt hat­ten in un­se­rem Auf­trag über­prüft, wie ge­fähr­lich die Stre­cke zum Bus für die Kin­der ist. Sie müs­sen ja den Bach­manns­weg über­que­ren.“

Zu­nächst sei man der Über­zeu­gung ge­we­sen, der Weg sei zu­mut­bar. „Wir ha­ben aber nicht be­dacht, dass es der­zeit zu ei­nem ge­fähr­li­chen Ver­kehrs­auf­kom­men durch den Sand- und Tor­fabbau in die­sem Be­reich kommt.“Des­halb wür­den die Schü­ler – sechs sind es – auch künf­tig von den el­ter­li­chen Grund­stü­cken ab­ge­holt und per Ta­xi nach Os­ter­scheps ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.