Baum er­schlägt 15-Jäh­ri­gen in Zelt­la­ger

Meh­re­re Ju­gend­li­che im Schwarz­wald ver­letzt – Or­kan­ar­ti­ge Stür­me über der Re­gi­on

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA - VON ULF MAU­DER

Das Un­wet­ter kam nach Darstel­lung der Feu­er­wehr re­la­tiv über­ra­schend. An­zei­chen ei­nes Blitz­ein­schlags gab es nicht.

RI­CKEN­BACH – Ein 15-jäh­ri­ger Jun­ge ist bei ei­nem nächt­li­chen Un­wet­ter über dem Schwarz­wald im Zelt von ei­nem 30 Me­ter ho­hen Baum er­schla­gen wor­den. Bei dem Un­glück auf ei­nem Wald­spiel­platz in Ri­cken­bach na­he der Schwei­zer Gren­ze wur­den drei wei­te­re Ju­gend­li­che ver­letzt, wie die Po­li­zei am Mitt­woch mit­teil­te. Die Grup­pe mit 17 Ju­gend­li­chen im Al­ter von 13 bis 16 Jah­ren und vier Be­treu­ern kam nach dpa-In­for­ma­tio­nen aus Her­ren­berg bei Bö­blin­gen. Sie war nach An­ga­ben des Ri­cken­ba­cher Bür­ger­meis­ters Diet­mar Zäper­nick auf ei­ner zwei­tä­gi­gen Wan­de­rung. Der Un­glücks­ort sei zwar kein Zelt­platz, für ei­ne Nacht dür­fe dort je­doch ge­campt wer­den, sag­te Zäper­nick.

Die Po­li­zei geht da­von aus, dass der Sturm den Baum auf das Zelt stür­zen ließ. An­zei­chen ei­nes Blitz­ein­schlags gab es nicht. In un­mit­tel­ba­rer Nä­he stürz­te ein wei­te­rer, et­wa 40 Me­ter ho­her Baum um.

Bei dem Schwer­ver­letz­ten han­de­le es sich um ei­nen 14Jäh­ri­gen. Er wur­de mit ei­nem Hub­schrau­ber in ei­ne Kli­nik ge­flo­gen. Zwei Jun­gen im Al­ter von 13 und 14 Jah­ren ver­letz­ten sich leicht. Nur ein Teil der Grup­pe hat­te laut Po­li­zei im Zelt über­nach­tet, der an­de­re Teil in ei­ner na­hen Schutz­hüt­te aus Holz. Die Grup­pe wur­de nach Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te zu­nächst in ei­nem Ge­bäu­de der Ge­mein­de be­treut.

Das Un­glück be­schäf­tigt auch die Staats­an­walt­schaft. Es ge­he um ei­nen nicht na­tür­li­chen To­des­fall. „Da wird die Staats­an­walt­schaft in­for­miert“, sag­te ei­ne Spre­che­rin der Be­hör­de in der Kreis­stadt Walds­hut-Ti­en­gen.

Zum Zeit­punkt des Un­glücks ge­gen 2 Uhr feg­ten or­kan­ar­ti­ge Stür­me über die Re­gi­on: Et­wa 14 Ki­lo­me­ter vom Un­glücks­ort in Ri­cken­bach ent­fernt wur­den in Do­gern im Kreis Walds­hut Spit­zen­ge­schwin­dig­kei­ten von 110 Ki­lo­me­tern pro St­un­de ge­mes­sen, wie der Deut­sche Wet­ter­dienst (DWD) mit­teil­te. Zwi­schen 2.Uhr und 3 Uhr war es ei­nem Me­teo­ro­lo­gen zu­fol­ge be­son­ders hef­tig.

Das Un­wet­ter kam nach Darstel­lung der Feu­er­wehr re­la­tiv über­ra­schend. „Das war kurz und hef­tig“, sag­te To­bi­as Ücker, Kom­man­dant in Ri­cken­bach. „In der Art gibt es das nicht häu­fig bei uns“, sag­te er mit Blick auf den Ein­satz. Auch Bür­ger­meis­ter Zäper­nick sprach von ei­nem Un­wet­ter von bis­her nicht er­leb­ter Hef­tig­keit. „Es hat qu­er ge­ha­gelt. Es war ein Wind, das kön­nen Sie sich nicht vor­stel­len. Das ha­be ich noch nicht er­lebt.“

Der DWD hat­te al­ler­dings ei­ne groß­flä­chi­ge Un­wet­ter­war­nung für Ba­den-Würt­tem­berg für die Nacht zum Mitt­woch aus­ge­ge­ben. Die War­nung sei ge­gen 23 Uhr vor­über­ge­hend auf­ge­ho­ben und dann nach Mit­ter­nacht wie­der scharf ge­schal­tet wor­den. Ge­gen 1.45 Uhr galt Alarm­stu­fe 4 von 5, spä­ter sei die War­nung auf Stu­fe 5 er­höht wor­den, sag­te ein DWD-Mit­ar­bei­ter. Äu­ßert sich zum ESC: Tho­mas An­ders

Sän­ger THO­MAS AN­DERS (54), eins­ti­ge Hälf­te des Du­os Mo­dern Tal­king, hat Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge für die Teil­nah­me Deutsch­lands am Eu­ro­vi­si­on Song Con­test (ESC). Für den Zu­schau­er sei es un­be­frie­di­gend, wenn in der Sen­dung „un­be­kann­te Künst­ler – auch gu­te – auf­tre­ten, die un­be­kann­te Songs sin­gen“, sag­te An­ders der „Saar­brü­cker Zei­tung“.

TO­PHER GRA­CE (39, „Die wil­den Sieb­zi­ger“) wird Va­ter. Ent­spre­chen­de Ge­rüch­te be­stä­tig­te sei­ne Ehe­frau, Schau­spie­le­rin ASH­LEY HINS­HAW (28). Das Schau­spie­ler-Paar ist seit 2014 zu­sam­men und hei­ra­te­te im ver­gan­ge­nen Jahr.

DPA-BILD: CHARISIUS

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.