Spelmeyer lässt Luft nach oben

Ol­den­bur­ge­rin qua­li­fi­ziert sich knapp für 400-Me­ter-Halb­fi­na­le

Nordwest-Zeitung - - SEORT - VON LARS BLANCKE UND UN­SE­REN AGEN­TU­REN

In 51,72 Se­kun­den stell­te Spelmeyer ih­re Sai­son­best­leis­tung ein. Ro­bert Har­ting ver­pass­te ei­ne Me­dail­le in Lon­don.

LON­DON – Ruth Spelmeyer at­me­te tief durch. Ein­mal di­rekt nach ih­rem kräf­te­zeh­ren­den Vor­lauf über 400 Me­ter, den die Sprin­te­rin des VfL Ol­den­burg in 51,72 Se­kun­den auf Platz fünf be­en­de­te. Und ein wei­te­res Mal we­nig spä­ter, als nach dem letz­ten al­ler Vor­läu­fe fest­stand: Ih­re Sai­son­best­leis­tung reicht, um in das Halb­fi­na­le der Leicht­ath­le­ti­kWM in Lon­don ein­zu­zie­hen. Die­ses fin­det be­reits an die­sem Mon­tag um 22.11 Uhr deut­scher Zeit statt.

„Ich ha­be mir ein biss­chen mehr aus­ge­rech­net, woll­te es ei­gent­lich wie in Rio ma­chen und im Vor­lauf Best­zeit lau­fen“, sag­te Spelmeyer. Bei den Olym­pi­schen Spie­len am Zu­cker­hut war sie im ver­gan­ge­nen Jahr mit per­sön­li­cher Best­zeit von 51,43 Se­kun­den eben­falls in das Se­mi­fi­na­le ein­ge­zo­gen, die­ses Mal lief sie ex­akt je­ne Zeit, mit der sie vor ei­nem Mo­nat deut­sche Meis­te­rin in Er­furt ge­wor­den war und die für ei­ne Nach­no­mi­nie­rung für die Welt­meis­ter­schaft aus­reich­te.

„Ich konn­te zei­gen, ich ge­hö­re hier her. Ich bin im Halb­fi­na­le und ge­hö­re zur er­wei­ter­ten Welt­spit­ze. Das zu zei­gen, war mir wich­tig“, er­klär­te Spelmeyer zu­frie­den. Die Be­din­gun­gen mit ei­ni­gen Bö­en sei­en schwie­rig ge­we­sen. Um­so Im Halb­fi­na­le: Ruth Spelmeyer

glück­li­cher sei sie, dass sie ih­re Sai­son­best­leis­tung ein­stel­len konn­te.

Trotz die­ser Zeit er­leb­te Spelmeyer ban­ge Mi­nu­ten. Nur die ers­ten Drei je­des Vor­laufs qua­li­fi­zier­ten sich di­rekt wei­ter, die 26-Jäh­ri­ge ge­hör­te letzt­lich aber zu den sechs Zeit­schnells­ten au­ßer­halb die­ser Rän­ge. „Ich ha­be mir nicht den Druck ge­macht, jetzt ab­lie­fern zu müs­sen, weil ich nach­no­mi­niert wur­de. Das ha­be ich aus­ge­blen­det. Ich lau­fe für mich“, sag­te Ol­den­burgs ak­tu­el­le Sport­le­rin des Jah­res und blick­te vor­aus auf die­sen Mon­tag­abend: „Ich hof­fe, dass ich ei­nen drauf­set­zen kann und die lang­er­sehn­te Best­zeit raus­kommt.“

Dis­kus­wer­fer Ro­bert Har­ting trat der­weil oh­ne Me­dail­le von der WM-Büh­ne ab. Vor den Au­gen sei­nes Bru­ders Chris­toph, der sich ein Jahr nach sei­nem Olym­pia­sieg nicht für die Ti­tel­kämp­fe qua­li­fi­ziert hat­te, blieb der 32Jäh­ri­ge mit 65,10 Me­tern im Rah­men sei­ner Mög­lich­kei­ten. „Ich hat­te tech­ni­sche Pro­ble­me, und wenn man im WM-Fi­na­le da­mit an­fängt, die zu lö­sen, dann kann man nicht mehr rich­tig wer­fen“, sag­te Har­ting.

Gold si­cher­te sich über­ra­schend der Li­tau­er An­d­ri­us Gud­zi­us (69,21) vor dem Schwe­den Da­ni­el Stahl (69,19) und Ma­son Fin­ley aus den USA (68,03). „Ich bin schon ein we­nig trau­rig, dass ich das nicht coo­ler zu En­de brin­gen konn­te. Das ist scha­de“, sag­te Har­ting.

Ca­ro­lin Schä­fer (Frank­furt) hat in­des Sil­ber im Sie­ben­kampf ge­won­nen und da­mit dem deut­schen Team die ers­te Me­dail­le bei den Ti­tel­kämp­fen ge­si­chert. Die 25Jäh­ri­ge muss­te sich mit 6696 Punk­ten nur Top­fa­vo­ri­tin Na­fis­sa­tou Thi­am ge­schla­gen ge­ben, die Olym­pia­sie­ge­rin aus Bel­gi­en si­cher­te sich Gold mit 6784 Zäh­lern. Drit­te wur­de Anouk Vet­ter aus den Nie­der­lan­den (6636).

Der zwei­ma­li­ge Ku­gel­stoßWelt­meis­ter Da­vid Storl (Leip­zig) ist da­ge­gen im Fi­na­le früh­zei­tig ge­schei­tert. Nach zwei un­gül­ti­gen Ver­su­chen und 20,80 Me­tern im drit­ten Durch­gang ver­pass­te der 27Jäh­ri­ge als Zehn­ter den End­kampf der bes­ten Acht.

Die Dort­mun­der Sprin­te­rin Gi­na Lü­ckenk­em­per ist im 100-Me­ter-Halb­fi­na­le aus­ge­schie­den. In 11,16 Se­kun­den er­reich­te die 20-jäh­ri­ge deut­sche Meis­te­rin am Sonn­tag in ih­rem Lauf nur als Sechs­te das Ziel. Im Vor­lauf war Lü­ckenk­em­per 10,95 Se­kun­den schnell ge­lau­fen und hat­te als ers­te deut­sche Sprin­te­rin seit 26 Jah­ren die Elf-Se­kun­denMar­ke un­ter­bo­ten.

DPA-BILD: PHIL­LIP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.