Fos­si sieht Po­ten­zi­al für 50 Punk­te

VfL-Arai­ner for­dert vom Aeam mehr Kon­stanz in neu­er Ober­li­ga-Sai­son

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON MAN­FRED MIETZON

Zum Ober­li­ga-Auf­takt könn­te den VfL ein Sturm­pro­blem pla­gen. Coach Da­rio Fos­si sieht das Po­ten­zi­al für 50 Punk­te im Aeam.

OL­DEN­BURG – Hin­ter den Ku­lis­sen füh­ren Franz Haa­ke als Ge­schäfts­füh­rer der Fuß­ball Gm­bH und Sport­lei­ter Det­lef Blancke den Ober­li­gis­ten VfL mit ru­hi­ger Hand, an der Sei­ten­li­nie hat es in ih­nen in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit aber si­cher ge­nau­so oft und hef­tig ge­bro­delt wie in Trai­ner Da­rio Fos­si. Der hat in sei­ner ers­ten Sai­son an der Alex­an­der­stra­ße die Mann­schaft spie­le­risch wei­ter vor­an­ge­bracht, doch in der Ta­bel­le war die Ent­wick­lung nicht zu er­ken­nen.

„Mei­ne Mann­schaft spielt ei­nen gu­ten Fuß­ball, hat aber

viel zu vie­le Punk­te lie­gen­ge­las­sen. Sie muss in die­ser Sai­son je­des Spiel so be­strei­ten, als ob der Ta­bel­len­ers­te der Geg­ner ist“, for­dert der Coach.

Ge­gen die Spit­zen­teams hat sei­ne am En­de neunt­plat­zier­te Aus­wahl im­mer ge­spielt wie ein Spit­zen­team, ge­gen die Kel­ler­kin­der aber oft selbst wie ein Kel­ler­kind. Auch jetzt gilt: Neh­men die VfLer je­den Geg­ner wirk­lich ernst, ist die Mann­schaft ein Kan­di­dat für das obe­re Ta­bel­len­drit­tel – an­sons­ten droht ei­ne wei­te­re Zit­ter­sai­son.

In sei­ner fünf­ten Spiel­zeit in die­ser Ober­li­ga hat der VfL näm­lich er­heb­li­che Sor­gen in der Of­fen­si­ve. In And­re Ja­edt­ke ist der tor­ge­fähr­lichs­te Stür­mer ge­gan­gen, ob Rück­keh­rer Kai Schrö­der nach zwei Jah­ren in der Be­zirks­li­ga die­se Lü­cke schlie­ßen kann, wird sich erst noch zei­gen müs­sen. Pas­cal St­ein­wen­der, Lenn­art Blö­mer und Nar­ci­so Lu­ba­ca

sind schnel­le An­grei­fer, aber kei­ne Tor­jä­ger im Straf­raum.

„Wir su­chen im­mer noch ei­nen Stür­mer, es gibt aber noch nichts Kon­kre­tes. In die­ser Pha­se ist es auch schwie­rig, je­man­den zu fin­den“, sagt Fos­si zu den Be­mü­hun­gen des VfL. „Im Test­spiel ge­gen den VfB II ha­ben wir oh­ne Spit­ze ge­spielt, da woll­ten wir et­was aus­pro­bie­ren. Ob Kai Schrö­der ge­gen Gif­horn spie­len kann, ist noch nicht si­cher“, er­klärt Fos­si, war­um er even­tu­ell ver­sucht, das Of­fen­siv­pro­blem zum Auf­takt-Heim­spiel am Sonn­tag zu lö­sen, in­dem sich Mit­tel­feld­spie­ler als Sturm­spit­ze ab­wech­seln.

Kai Kais­sis (Kreuz­band­riss) wird erst nach der Win­ter­pau­se wie­der auf dem Platz ste­hen kön­nen, die Ide­en des quir­li­gen Spiel­ma­chers wer­den bis da­hin feh­len. Die De­fen­si­ve ist da­ge­gen wohl ge­wapp­net. Tor­wart Deik Oet­ken mach­te bei sei­nem De­büt

vor drei Wo­chen im Lan­des­po­kal ge­gen Re­gio­nal­li­gist Jed­de­loh (5:6 n.E.) ei­ne gu­te Fi­gur, auch Jos­hua Kö­nig über­zeug­te im de­fen­si­ven Mit­tel­feld. Bei­de hei­zen den Kon­kur­renz­kampf an.

„Die Ober­li­ga ist stär­ker ge­wor­den – wir dür­fen kei­nen Geg­ner un­ter­schät­zen. Das hat uns in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit vie­le Punk­te ge­kos­tet“, be­tont der Coach noch ein­mal sei­ne For­de­rung: „Gera­de in den Heim­spie­len fehl­te uns oft die Ru­he, wir wa­ren zu un­ge­dul­dig und ha­ben zu hek­tisch nach vorn ge­spielt – dar­an müs­sen wir ar­bei­ten.“

Trotz al­ler Pro­ble­me legt er die Mess­lat­te hö­her. „Wir wol­len mehr Spie­le ge­win­nen – vor al­lem zu Hau­se – und mehr Punk­te ho­len als ver­gan­ge­ne Sai­son“, sagt der VfLCoach: „Mei­ne Mann­schaft hat das Zeug da­zu, 15 Spie­le zu ge­win­nen und 50 Punk­te zu ho­len.“

BILD: PIET MEY­ER

Mit die­sem Team star­tet VfL-Trai­ner Da­rio Fos­si (3. von links) in die neue Sai­son in der Ober­li­ga Nie­der­sach­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.