Ab­so­lon will Ein­tracht das Meis­ter­ge­fühl aus­trei­ben

Arai­ner von Be­zirks­li­ga-Auf­stei­ger sieht noch men­ta­le Pro­ble­me – „Lern­pha­se schnell be­en­den“

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON MAN­FRED MIETZON

:LDENBURG – Iie Vor­be­rei­tung auf die Be­zirks­li­ga-Sai­son mit Auf­stei­ger SV Ein­tracht hat­te hat sich Trai­ner Tho­mas Ab­so­lon ganz an­ders vor­ge­stellt. Ein Spie­ler nach dem an­de­ren mel­de­te sich ver­letzt ab, der Ka­der von 24 Spie­lern schmolz zeit­wei­se auf 14 zu­sam­men. So sag­te der Coach vor der ers­ten Be­zirks­po­kalRun­de so­gar ein Test­du­ell ab, um bei Kreis­li­gist VfR War­den­burg (2:3) ein spiel­fä­hi­ges Team auf­bie­ten zu kön­nen.

Und auch in dem Spiel blieb den Etz­hor­nern das Pech treu, schon nach we­ni­gen Sieht BWB als Vor­bild: Tho­mas Ab­so­lon

Mi­nu­ten muss­te ein Spie­ler mit ei­nem Rip­pen­bruch ins Kran­ken­haus ge­fah­ren wer­den. „Die vie­len Aus­fäl­le ma­chen den Start schwie­rig“, blickt Ab­so­lon skep­tisch auf die Auf­takt­par­tie am Sonn­tag bei Tur­ab­din Del­men­horst. „Wir ha­ben un­se­ren Ka­der ex­tra breit auf­ge­stellt, 24 Spie­ler braucht man in der Be­zirks­li­ga“, er­klärt der Coach.

Spie­le­risch sieht er sei­ne Mann­schaft ge­rüs­tet, doch sei­ne Prot­ago­nis­ten müss­ten sich auf ei­nen an­de­ren Fuß­ball ein­stel­len. „In der Be­zirks­li­ga wird ro­bus­ter ge­spielt, die Zwei­kämp­fe wer­den här­ter ge­führt, das Tem­po ist viel hö­her – die­se Her­aus­for­de­run­gen muss die Mann­schaft an­neh­men“, for­dert Ab­so­lon. Als Vor­bild nennt der Trai­ner ei­nen Stadt­ri­va­len, der 2016 eben­falls Kreis­li­ga-Meis­ter und Po­kal­sie­ger wur­de. „BW Büm­mer­ste­de war so­fort in der Be­zirks­li­ga an­ge­kom­men, das müs­sen wir auch schaf­fen“, hofft Ab­so­lon und will na­tür­lich die ma­gi­sche 40-Punk­te-Mar­ke er­rei­chen.

„Wir sind ziem­lich ge­spannt und neu­gie­rig dar­auf, was uns er­war­tet. Die Spie­ler sind jetzt in ei­ner Lern­pha­se, die sie aber schnell be­en­den müs­sen“, tappt der SVE-Trai­ner vor dem Start noch im Un­ge­wis­sen: „Wir ha­ben in der ver­gan­ge­nen Sai­son 22 Punkt­spie­le ge­won­nen. Jetzt wird es dar­auf an­kom­men, wie die Jungs mit ei­ner Serie von drei oder vier Par­ti­en oh­ne Sieg um­ge­hen – er­ge­ben sie sich oder wol­len sie ei­ne Wen­de her­bei­füh­ren.“

Die Test­spie­le und das Po­kal­du­ell in War­den­burg ha­ben bei Ab­so­lon schon zu ei­ner Er­kennt­nis ge­führt: „Die Spie­ler müs­sen das Meis­ter­ge­fühl schnell ver­ges­sen.“Und auch men­tal muss sein Team sta­bi­ler wer­den, in mehr als nur ei­nem Vor­be­rei­tungs­spiel lie­ßen ei­ni­ge Ak­teu­re nach ei­nem Rück­stand früh die Köp­fe hän­gen. In der Be­zirks­li­ga könn­te die­ses Ver­hal­ten den Etz­hor­nern sehr schnell zum Ver­häng­nis wer­den. „Wir sind noch nicht so weit, dass wir vom Kopf her be­reit sind, mehr zu ma­chen als der Geg­ner“, mahnt Ab­so­lon.

BILD: PIET MEY­ER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.