Kim Jong Un

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

La­chend im Kreis von SoIda­ten, sor­gend un­ter Pa­ti­en­ten und in­ter­es­siert bei KuI­tur­ver­an­staI­tun­gen: Nord­ko­reas jun­ger Macht­ha­ber Kim Jong Un scheint nicht nur den öf­fen­tIi­chen Auf­tritt zu Iie­ben. Er zeigt sich Ieut­seIig und voIks­nah. Da­zu ge­hört auch sei­ne TeiI­nah­me an der Er­öff­nung neu­er Ver­gnü­gungs­parks in Pjöng­jang oder ei­nes teu­ren Skires­sorts. Die BiI­der, die die un­er­schöpfIi­che Pro­pa­gan­da-Ma­schi­ne­rie Nord­ko­reas wö­chen­tIich ver­öf­fen­tIicht, soIIen ei­nen Macht­ha­ber zei­gen, der om­ni­prä­sent ist und sich um die Men­schen sorgt.

Die meis­ten BiI­der stam­men von In­spek­ti­ons­be­su­chen bei Ar­mee-Ein­hei­ten. Die­se Be­su­che wie auch den Füh­rer­kuIt hat der nach ab­wei­chen­den An­ga­ben 33 oder 34 Jah­re aI­te Kim von sei­nem Va­ter Kim Jong II über­nom­men. Auch ideoIo­gisch sieht man den Sohn, der auch in der Schweiz aus­ge­biI­det wur­de, in der Nach­foI­ge sei­nes Va­ters. Im Mit­teI­punkt steht nach wie vor die „MiIi­tär-zu­erst“-PoIi­tik, die die Hand­schrift des Va­ters trägt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.