Dem­bé­lé treibt Trans­fer-Wirr­warr auf die Spit­ze

Dort­mund-Star schwänzt Trai­ning – BVB lehnt Bar­ce­lo­na-An­ge­bot ab – Stür­mer sus­pen­diert

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON HEINZ BMSE

DORT­MUND – Ous­ma­ne Dem­bé­lé will im Po­ker um sei­nen Trans­fer von Bo­rus­sia Dort­mund zum FC Bar­ce­lo­na of­fen­bar mit ei­nem Streik Fak­ten schaf­fen. Zur Ver­wun­de­rung der BVB-Füh­rung fehl­te der vom spa­ni­schen Spit­zen­club um­wor­be­ne Aus­nah­me­kön­ner am Don­ners­tag un­ent­schul­digt beim Trai­ning.

Auf ei­ne Ein­wil­li­gung der BVB-Spit­ze kann er aber nicht hof­fen. Statt­des­sen re­agier­te der Fuß­ball-Bun­des­li­gist mit vol­ler Här­te. „Ous­ma­ne Dem­bé­lé hat sich of­fen­bar be­wusst zu die­sem Schritt ent­schie­den. Die­ses Fehl­ver­hal­ten

wer­den wir selbst­ver­ständ­lich sank­tio­nie­ren“, kom­men­tier­te Sport­di­rek­tor Michael Zorc.

Nach Rück­spra­che mit Trai­ner Pe­ter Bosz wur­de Dem­bé­lé kur­zer­hand bis nach dem Po­kal­spiel an die­sem Sams­tag beim Sechst­li­gis­ten 1. FC Ries­la­sin­gen-Ar­len „vom Trai­nings- und Spiel­be­trieb su­pen­diert“. Laut BVB-Mit­tei­lung hält sich Dem­bé­lé ent­ge­gen an­ders lau­ten­der Me­dien­be­rich­te nicht be­reits in Bar­ce­lo­na, son­dern wei­ter in Dort­mund auf.

Nur we­ni­ge Mi­nu­ten nach dem State­ment des nie­der­län­di­schen Fuß­ball-Leh­rers Bosz, nichts über den Ver­bleib von Dem­bé­lé zu wis­sen, hat­te die fran­zö­si­schen Sport­zei­tung „L’Equi­pe“über ei­ne un­mit­tel­bar be­vor­ste­hen­de Un­ter­schrift des 20-Jäh­ri­gen bei Bar­ce­lo­na be­rich­tet.

Dar­auf re­agier­te der bör­sen­no­tier­te BVB mit ei­ner Ad­hoc-Mit­tei­lung. Dar­in wur­den Ver­hand­lun­gen mit den Ka­ta­la­nen be­stä­tigt: „In die­sem Ge­spräch ha­ben die Ver­tre­ter des FC Bar­ce­lo­na ein An­ge­bot un­ter­brei­tet, wel­ches nicht dem au­ßer­or­dent­li­chen fuß­bal­le­ri­schen und sons­ti­gen Stel­len­wert des Spie­lers und auch nicht der der­zei­ti­gen Markt­si­tua­ti­on des eu­ro­päi­schen Trans­fer­mark­tes ent­sprach. Die­ses An­ge­bot hat der BVB ab­ge­lehnt.“

Ein bal­di­ger Wech­sel sei da­mit nicht zu er­war­ten: „Da bis zum heu­ti­gen Tag kein an­ders­lau­ten­des An­ge­bot des FC Bar­ce­lo­na vor­liegt, ist der­zeit mit ei­nem Trans­fer des Spie­lers zum FC Bar­ce­lo­na nicht zu rech­nen und die­ser fol­ge­rich­tig ak­tu­ell nicht über­wie­gend wahr­schein­lich.“

Mut­maß­lich will der BVB 150 Mil­lio­nen Eu­ro für den ver­trag­lich bis 2021 ge­bun­de­nen Dem­bé­lé. Die fran­zö­si­sche Zei­tung „Le Pa­ri­si­en“be­rich­te­te von ei­ner Ab­lö­se­sum­me von 130 Mil­lio­nen Eu­ro.

Dem­bé­lé war im Vor­jahr für 15 Mil­lio­nen Eu­ro von Sta­de Ren­nes zum BVB ge­kom­men. In Bar­ce­lo­na soll er den Bra­si­lia­ner Ney­mar er­set­zen, der für die Re­kord­sum­me von 222 Mil­lio­nen Eu­ro zu Pa­ris Saint-Ger­main ge­wech­selt war. Bei ei­nem Trans­fer müss­te der BVB bis zu 30 Mil­lio­nen Eu­ro der Ab­lö­se an Sta­de Ren­nes ab­ge­ben.

DPA-BILD: KIRCH­NER

Will nach Bar­ce­lo­na: Ous­ma­ne Dem­bNlN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.