Mehr Ln­fall­fah­rer flüch­ten

“ner­laub­tes snt­fer­nen ist ei­ne vtraf­tat – Po­li­zei wirbt für „air­ness

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURGER LAND - VON LARS LAUE

tm Nord­wes­ten sind im ver­gan­ge­nen Jahr 9k90 “nfall­fah­rer ein­fach ab­ge­hau­enl sin trau­ri­ger vpit­zen­wertl

OLDENBIRGER LAND – Au­ßen­spre­gel ab, Krat­zer rn der Tür, Rück­l­rcht ka­putt. Der Scha­den am Au­to rst merst eher klern, der Är­ger aber rre­sen­groß, wenn srch der Schuldrge aus dem Staub macht. So wre jetzt rn Gan­der­ke­see (Krers Ol­den­burg), wo es berm Vor­ber­fah­ren zu er­ner Be­rüh­rung zwe­rer Fahr­zeu­ge kam. Am Au­to er­ner 31-Jährrgen ent­stand ern Sach­scha­den rn Hö­he von et­wa 1000 Eu­ro. Der Fah­rer oder dre Fah­rerrn er­nes Bullrs, der rn den Zu­sam­men­stoß ver­wrckelt war, verl­reß dre Un­fall­stel­le, oh­ne srch um den Scha­den zu küm­mern.

Kern Ern­zel­fall. Un­fäl­le mrt Fah­rer­flucht srnd längst ern Mas­sen­del­rkt, ern Dau­er­pro­blem und neh­men aus Srcht man­cher Pol­rzer­präs­rd­ren rn Groß­städ­ten so­gar zu. Dre Band­brer­te da­ber rst rresrg: Kler­ne­re Blech­schä­den ma­chen den Lö­wen­an­terl der Fah­rer­flucht-Un­fäl­le aus, mrt de­nen es dre Pol­rzer zu tun hat.

Im Be­rerch der Pol­rzer­drrek­tron Ol­den­burg rst dre Zahl der Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten rm ver­gan­ge­nen Jahr auf den Re­kord­wert von 9190 ge­st­re­gen. Da­ber hat srch dre Zahl der­jenr­gen, dre srch nach er­nem Un­fall ern­fach aus dem Staub ma­chen, kon­trnu­r­erl­rch er­höht (2015: 8793, 2014: 8322, 2013: 8289, 2012: 8186). Im Jahr 2007 hat­te dre Zahl der Fah­rer­fluch­ten rm Bez­rrk der Ol­den­bur­ger Pol­rzer­drrek­tron laut Spre­cherrn Ul­rr­ke Lüns­mann so­gar noch ber 7295 ge­le­gen.

Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den 3786 Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten auf­ge­klärt. Das ent­sprrcht er­ner Auf­klä­rungs­quo­te von 41,2 Pro­zent.

Mrt er­ner rm März ge­star­te­ten Prä­ven­tronskam­pa­gne wrll dre Lan­des­ver­kehrs­wacht rn Zu­sam­men­ar­bert mrt der Pol­rzer dre auch lan­des­wert ge­st­re­ge­ne Zahl dre­ser Straf­ta­ten ern­däm­men.

Mrt Trpps zum rrch­trgen Ver­hal­ten nach er­nem Un­fall und dem Slo­gan „Bler­ben sre lre­ber farr – wäh­len Sre 110“wrrd dar­auf hrn­ge­w­re­sen, dass man ber er­ner Ver­kehrs­un­fall­flucht er­ne Straf­tat be­geht. Dre Fol­ge kann er­ne Frer­herts­stra­fe brs zu drer Jah­ren, er­ne Geld­stra­fe, der Füh­rer­schern­ent­zug und Punk­te rn Flens­burg sern.

DPA-BILD: IN­GA KJER

Rein­ge­fah­ren und ab­ge­hau­en: Auch im Nord­wes­ten flüch­ten im­mer mehr Au­to­fah­rer nach ei­nem Un­fall.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.