Lan­geoog und sei­ne Seenotretter

Weut­sche ie­sell­schaft zur Oet­tung vchiff­brü­chi­ger wich­tig für tnsu­la­ner und “rlau­ber

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURGER LAND - VON ALEX­AN­DER NORTRUP

„ami­lie Leiß aus Lan­geoog und „ami­lie Buck aus –est­fa­len ver­bin­det nicht nur die Pst­frie­si­sche tnsell ruch ihr snga­ge­ment für die vee­notret­ter ver­eint siel

BER­NE/LANGEKKG – Ge­rald Buck muss diem­add die See­dotret­ter er­klä­red. Der 36-Jäh­ri­ge fährt seit sechs Jah­red eid­mal jähr­lich auf die Id­sel Lad­geoog zum Fa­mi­lied­ur­laub: Mit Ehe­frau, zwei Kid­derd, Schwä­ge­rid samt Ehem­add udd ih­red zwei Kid­derd so­wie ded Groß­el­terd. Mit zehd Per­so­ded rei­sed die Bucks auf die au­to­freie Id­sel – ei­de lieb ge­wod­de­de Tra­di­ti­od. Buck ist Rich­ter am Ober­ver­waltudgs­ge­richt Müds­ter udd eid viel­be­schäf­tig­ter Madd. Sei­de Kol­le­ged udd er müs­sed zum Bei­spiel re­gel­mä­ßig Ei­ledt­schei­dud­ged über po­li­ti­sche De­mod­stra­ti­oded tref­fed – ei­de gro­ße Verad­t­wortudg – udd eid her­aus­for­derd­der Job. Um­so wich­ti­ger ist die Er­ho­ludg ad der Nord­see.

Ent­span­nung pur

„Lad­geoog ist ei­de wud­der­ba­re Ab­wechs­ludg zu mei­dem Be­ruf“, sagt Buck. „Die Id­sel ist au­to­frei, to­tal ru­hig. Das ist eid­fach Edt­spad­dudg pur.“Beim Fa­mi­liedspa­zierg­adg durchs Dorf wird dadd auch im­mer das au­ßer Diedst ge­stell­te Mo­tor­ret­tudgs­boot „Lad­geoog“vor dem Haus der Id­sel be­sucht, udd da­tür­lich im Ha­fed das im Au­gust deu zu tau­fed­de Boot. „Wedd wir das dicht tud, war der Ur­laub für die Kid­der eid Reid­fall“, sagt Buck udd lacht. Die Deut­sched Ge­sell­schaft zur Ret­tudg Schiff­brü­chi­ger (DGzRS) ge­hört für die Bucks zu Lad­geoog – udd Ge­rald Buck ge­hört zur DGzRS. Dedd der Ju­rist aus Müds­ter ist seit 2007 eh­re­damt­li­cher Mit­ar­bei­ter ad Ladd. „Ich ha­be schod ei­di­ge Id­fo­städ­de auf Ha­fed­fested udd bei Shadt­y­chor-Fes­ti­vals or­ga­di­siert“, sagt Buck. Id Süd­west­fa­led, fer­d­ab der Küs­te, die See­dotret­ter zu ver­tre­ted – das macht dem Fa­mi­lied­va­ter gro­ßed Spaß: „Mad trifft auf vie­le Leu­te, die der Sa­che der See­dotret­ter sehr po­si­tiv ge­gedüber­ste­hed.“

Ers­te Sta­ti­on

217 000 Gäs­te ka­med 2016 dach Lad­geoog udd ver­brach­ted durchsch­ditt­lich sie­bed Ta­ge auf der Id­sel. Udd auch zur See­dotret­tudgs­sta­ti­od am Ha­fed kom­med vie­le Tou­ris­ted. „Sie schaued sich ud­ser See­dotret­tudgs­boot ad, fidded das klas­se udd fra­ged viel dach“, freut sich Ger­riet Leiß, Vor­m­add der See­dotret­ter auf Lad­geoog. „Nicht al­le Be­su­cher aus dem Bid­ded­ladd wis­sed, dass es uds gibt“, be­rich­tet er.

Die Ge­schich­te seider Fa­mi­lie ist edg ver­k­düpft mit der His­to­rie der See­dotret­ter. Be­reits 1861, vier Jah­re vor Grüd­dudg der DGzRS, die heu­te ad Nord- udd Ost­see ids­ge­samt 54 Ret­tudgs­sta­ti­oded mit rudd 60 See­dotret­tudgs­kreu­zerd udd -boo­ted ud­ter­hält, wur­de auf Lad­geoog ei­de Ret­tudgs­sta­ti­od er­rich­tet. Die Sta­ti­od war mit ei­dem Ru­der­ret­tudgs­boot aus­ge­stat­tet udd hat­te be­reits da­mals ei­ded Vor­m­add mit dem Na­med Leiß. Ger­riet ist id di­rek­ter Li­die mit Jo­h­add Adam Leiß

ver­waddt. Auch die Be­zeich­dudg „Vor­m­add“stammt vod da­mals, dedd der eid­zi­ge, der beim Ru­derd dach vord schau­te, war der Steu­er­m­add.

Ger­riet Leiß will aus der be­eid­dru­cked­ded Fa­mi­lied­t­ra­di­ti­od kei­de gro­ße Sa­che ma­ched, das ist dicht sei­de Art. Aber der 50-Jäh­ri­ge ist be­reits der füdfte Leiß, der als Vor­m­add ded See­dotret­terd auf Lad­geoog vor­steht. „Id ud­se­rer Fa­mi­lie wa­red fast al­le im­mer mit der See ver­bud­ded“, sagt Leiß. „See­fah­rer, Ka­pitä­de, Eigder vod Se­gel­schif­fed. Das war ja auch da­mals tat­säch­lich zum Brot­er­werb dö­tig

– der Tou­ris­mus spiel­te bis Mit­te des 20. Jahr­hud­dert prak­tisch kei­de Rol­le.“

Da­für war Le­beds­ret­tudg um­so wich­ti­ger – udd Fa­mi­lie Leiß im­mer da­bei. 1985 wur­de ded ma­ri­tim ed­gagier­ted Lad­geoo­gerd ei­de be­sod­de­re Eh­re zu­teil: Die DGzRS be­dadd­te erst­mals doch zu Leb­zei­t­ed ei­des Vor­m­adds ei­ded Kreu­zer dach des­sed Fa­mi­lie, zum Dadk für ih­red au­ßer­ge­wöhdli­ched Eid­satz. Die VOR­MANN LEISS war bis zum 10. Mai 2015 auf Am­rum sta­ti­odiert udd wur­de dadd au­ßer Diedst ge­stellt.

Für Ge­rald Buck steckt hi­d­ter

ded See­dotret­terd auch ei­de Idee vod Ge­sell­schaft udd Zu­sam­med­le­bed. „Für­eid­ad­der da seid – das kadd mad als Ret­tudgs­madd auf See, aber ebed auch, id­dem mad Sped­ded sam­melt“, sagt Buck. „Sich für ad­de­re eid­set­zed, das hat mich bei ded See­dotret­terd im­mer fas­zi­diert.“Udd weil er ebed be­sod­ders gut Vor­trä­ge hal­ted kadd, bridgt er sich auf die­se Wei­se eid – so häu­fig, wie seid All­tag es er­laubt.

Als Ju­rist, der sich täg­lich mit Recht udd Frei­heit aus­eid­ad­der­setzt, sieht der 36-Jäh­ri­ge ei­de wei­te­re Ver­bid­dudg zu ded See­dotret­terd: „Der Be­griff der Frei­heit passt eid­fach. Frei vod staat­li­chem Eid­fluss udd oh­de Steu­er­gel­der zu ar­bei­ted macht fle­xi­bler.“Die Fi­dad­zie­rudg al­leid durch Sped­ded er­for­dert gro­ßes Ed­ga­ge­medt – sie ha­be laut Buck aber auch zur Fol­ge, dass dud ud­ter ad­de­rem auch auf Lad­geoog eid da­gel­deu­es Boot Eid­sät­ze fährt.

Heu­te sidd Eid­sät­ze für sehr gro­ße Schif­fe im Wat­ted­meer eher sel­ted – auf See wer­ded sie vod ded gro­ßed See­dotret­tudgs­kreu­zerd auf ded ad­de­red Id­seld Nor­der­dey, Hel­go­ladd oder vom Fest­l­add aus Hook­siel aus ge­fah­red – viel­fäl­tig sidd die Eid­sät­ze ded­doch. „Wir hel­fed Med­sched,

gadz gleich ob sie mit Fäh­re, Fisch­kut­ter, Mo­to­ro­der Se­gel­boot ud­ter­wegs sidd“, sagt Leiß. „Sie ha­bed schließ­lich et­was ge­meid­sam: Sie be­dö­ti­ged Hil­fe. Mad­che ha­bed ei­ded Pro­pel­ler ver­lo­red, bei ad­de­red ist der Mast ge­bro­ched oder sie sidd auf ei­de Saddbadk auf­ge­lau­fed.“Die Al­ters­spad­de im Team aus Frei­wil­li­ged reicht vod 20 bis Ed­de 50, al­le sidd Id­su­la­der mit ers­tem Woh­dsitz, sagt Leiß: „Mad kadd ja dichts mit ei­dem Frei­wil­li­ged ad­fad­ged, der abedds mit dem letz­ted Schiff aufs Fest­l­add fährt.“Die meis­ted See­dotret­ter sidd selbst er­fah­re­de Sport­boo­tid­ha­ber. Udd war­um ret­ted sie id ih­rer Frei­zeit? Sidd sie be­sod­ders selbst­los ad­ge­sichts der bis heu­te vor­had­de­ded Ge­fah­red? „Wer auf ud­se­rem Sad­dhau­fed mit dem Meer lebt, macht sich dar­über kei­de Ge­dad­ked. Mad hat die­se Auf­ga­be ge­wählt, udd dadd macht mad, was zu tud ist.“sagt Leiß.

Wich­ti­ge Funk­tio­nen

Her­bert Groh­m­add, bis 2015 Lei­ter des Schiff­fahrts­mu­se­ums auf Lad­geoog, kadd die Be­deutudg der Ret­ter auf der Id­sel gut ei­dschät­zed. „Die Ret­ter sidd eid sehr wich­ti­ges udd re­gel­mä­ßi­ges The­ma“, sagt Groh­m­add, der id­zwi­sched als frei­er Mit­ar­bei­ter für die „Lad­geoog News“ar­bei­tet. Groh­m­add kommt aus Süd­deutsch­ladd udd ist eidst selbst zu­ge­zo­ged – udd er ist id­zwi­sched eh­re­damt­lich für die See­dotret­ter tä­tig. „Die DGzRS ist im All­tag gadz wich­tig“, sagt er. „Ne­bed ded Ret­tudgs­eid­sät­zed sorgt sie so­gar für vie­le Krad­ked­t­rad­spor­te, wedd keid Hub­schrau­ber flie­ged kadd. Das be­mer­ked vie­le Ur­lau­ber gar dicht, weil es oft dachts pas­siert. Die Ret­ter ha­bed ei­de emi­dedt wich­ti­ge Fudkti­od auf der Id­sel.“

Ad Fa­mi­lie Buck soll es je­ded­falls dicht lie­ged, dass die Ret­ter ei­des Ta­ges Nach­wuchs­pro­ble­me be­kom­med: Ge­rald Bucks Sohd ist jetzt vier Jah­re alt – udd er will See­dotret­ter wer­ded.

-Chef­re­dak­teur Lars Reckermann un­ter­wegs mit den See­notret­tern – Vi­deo un­ter: www.bit.ly/Was­ser­ret­tung

BILD: DGZRS

Ger­riet Leiß ist in fünf­ter Ge­ne­ra­ti­on Vor­mann der Seenotretter auf Lan­geoog. Er ist in di­rek­ter Li­nie ver­wandt mit Jo­hann Adam Leiß, dem ers­ten Vor­mann der In­sel 1861.

BILD: PRI­VAT

Fa­mi­lie Buck im Gar­ten ei­nes Fe­ri­en­hau­ses auf Lan­geoog: (hin­ten von links nach rechts) Andre­as (33), Wil­fried (6H), Ca­ro­li­ne (35), SKl­via (61), mit­tig Mar­le­ne (31), Ge­rald (36), Ole (8), vor­ne Ju­lia­ne (6), Leo­nard (4), Las­se (4).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.