Ol­tE Ge­schäfts­stel­le wird Wald­kin­der­gar­ten

Ehe­ma­li­ges Ge­bäu­de des FC Ras­te­de wird für 55 000 Eu­ro um­ge­baut

Nordwest-Zeitung - - BLICK IN DIE NACHBARSCHAFT -

RAS­TE­DE/FJ – De> >=>ma­li­ge Ge­schäfts­stel­le des FC Ras­te­de wird um­ge­baut, um dort ei­nen ei­gen­stän­di­gen Wald­kin­der­gar­ten un­ter­zu­brin­gen. Die­sem Vor­schlag der Ver­wal­tung stimm­te der Kin­der-, Ju­gend­und So­zi­al­aus­schuss jetzt ein­mü­tig zu. Das Ge­bäu­de be­fin­det sich auf dem Sport­platz an der Müh­len­stra­ße. Es wird nicht mehr vom FC ge­nutzt, nach­dem die­ser auf die Sport­an­la­ge am Köt­ters­weg um­ge­zo­gen ist.

Ei­nen ei­gen­stän­di­gen Wald­kin­der­gar­ten in Ras­te­de zu grün­den, die­sen Vor­schlag hat­te die Ver­wal­tung der Po­li­tik be­reits im Mai ge­macht. Der Grund: Für die drei be­ste­hen­den Wald­grup­pen la­gen 22 An­mel­dun­gen mehr vor, als Plät­ze frei wur­den.

Um die Nach­fra­ge nach Plät­zen in den Wald­grup­pen be­die­nen zu kön­nen, wur­de vor­ge­schla­gen, im Be­reich des Schloss­parks ei­nen ei­gen­stän­di­gen

Wald­kin­der­gar­ten zu schaf­fen. 15 Kin­der könn­ten dort be­treut wer­den. Ei­nen Rechts­an­spruch auf ei­ne Wald­be­treu­ung gibt es nicht.

Als Stand­ort wur­de die ehe­ma­li­ge Ge­schäfts­stel­le des FC Ras­te­de an der Müh­len­stra­ße er­mit­telt. Dort müs­sen al­ler­dings noch sa­ni­tä­re An­la­gen

mit ei­ner di­rek­ten Ver­bin­dung zum Auf­ent­halts­raum ein­ge­baut wer­den. Sonst wür­de der Wald­kin­der­gar­ten kei­ne Be­triebs­er­laub­nis er­hal­ten. Die Um­bau­kos­ten be­tra­gen rund 55 000 Eu­ro.

Ur­sprüng­lich hat­te die Ver­wal­tung ge­plant, den Wald­kin­der­gar­ten zum 1. Sep­tem­ber in Be­trieb neh­men zu kön­nen. Wie So­zi­al­amts­lei­ter Fritz Sun­der­mann be­rich­te­te, sei die­ser Ter­min aber nicht zu hal­ten. Er geht der­zeit von ei­ner In­be­trieb­nah­me An­fang oder Mit­te Ok­to­ber aus.

Rü­di­ger Kra­mer (SPD) be­grüß­te die her­vor­ra­gen­de La­ge für den Wald­kin­der­gar­ten. Hen­drik Leh­ners (CDU) freu­te sich, dass die ehe­ma­li­ge Ge­schäfts­stel­le an der Müh­len­stra­ße mit Le­ben ge­füllt wird, so lan­ge die Nach­nut­zung des Sport­platzare­als noch of­fen ist. Als för­der­lich für die Ent­wick­lung der Kin­der be­wer­te­te Eck­art Roe­se (Grü­ne) die Ein­rich­tung ei­nes ei­gen­stän­di­gen Wald­kin­der­gar­tens.

In Ras­te­de gibt es bis­her noch kei­nen ei­gen­stän­di­gen Wald­kin­der­gar­ten. Die drei be­ste­hen­den Wald­grup­pen sind je­weils ei­nem fes­ten Kin­der­gar­ten zu­ge­ord­net. Die Grup­pen tref­fen sich eben­falls rund um den Schloss­park.

BI@D: GE­MEIN­DE

Der­zeit un­ge­nutzt: Die ehe­ma­li­ge Ge­schäfts­stel­le des FC Ras­te­de wird zum Wald­kin­der­gar­ten um­ge­baut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.