Wie­der trifft es Lon­don

Spreng­satz ex­plo­diert in voll be­setz­tem U-Bahn-Zug – Min­des­tens 29 Ver­letz­te

Nordwest-Zeitung - - VORDERSEITE - VON CHRIS­TOPH MEY­ER UND MA­RIE-HE­LEN FRECH

Die Bom­be ex­plo­dier­te mit­ten im Be­rufs­ver­kehr. Die IS-Ter­ror­mi­liz hat sich zu der Tat be­kannt.

LON­DON – Groß­bri­tan­ni­en ist zum fünf­ten Mal in die­sem Jahr Ziel ei­nes An­schlags ge­wor­den. In ei­ner Lon­do­ner UBahn ex­plo­dier­te am Frei­tag­mor­gen ei­ne selbst ge­bau­te Bom­be. Min­des­tens 29 Men­schen wur­den ver­letzt und in Kran­ken­häu­sern ver­sorgt, über­wie­gend we­gen Ver­bren­nun­gen. Acht von ih­nen konn­ten bis zum Abend wie­der ent­las­sen wer­den.

Kein Op­fer soll schwer oder le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt wor­den sein.

Die IS-Ter­ror­mi­liz hat den An­schlag für sich re­kla­miert. Ein Kämp­fer des Is­la­mi­schen Staa­tes ha­be die Tat aus­ge­führt, mel­de­te das IS-Sprach­rohr

Amak am Frei­tag­abend im In­ter­net. Die Bom­be war um 8.20 Uhr mit­ten im Be­rufs­ver­kehr in ei­ner voll be­setz­ten U-Bahn na­he der ober­ir­di­schen Hal­te­stel­le Par­sons Gre­en ex­plo­diert. Au­gen­zeu­gen be­rich­te­ten von Pa­nik. Nach dem An­schlag gel­te nun die höchs­te Ter­ror­warn­stu­fe in Groß­bri­tan­ni­en, sag­te Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May am Frei­tag­abend im BBC-Fern­se­hen.

Der Prä­si­dent des Eu­ro­pa­par­la­ments, An­to­nio Ta­ja­ni, er­klär­te via Twit­ter: „Ter­ro­ris­mus kennt kei­ne Gren­zen und wird be­siegt, in­dem man zu­sam­men­ar­bei­tet.“Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) mach­te die So­li­da­ri­tät Deutsch­lands deut­lich.

Groß­bri­tan­ni­en war in die­sem Jahr be­reits vier Mal Ziel von An­schlä­gen mit ins­ge­samt 36 To­des­op­fern, drei der Atta­cken gin­gen auf das Kon­to von Is­la­mis­ten.

DPA-BILD: ROUSSEAU

Ei­ne ver­letz­te Frau wird na­he der U-Bahn Sta­ti­on Par­sons Gre­en in Lon­don von ei­ner Po­li­zis­tin be­glei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.