THW Kiel zu Gast in Book­holz­berg

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON OT­TO-UL­RICH BALS

BOOK­HOLZ­BERG/HIM – HeNm­pre­mNe­re Nn der Hand­bal­lBun­des­lN­ga Nord für dNe männ­lNche A-Ju­gend der HSG Grüp­pen­büh­ren/Book­holz­berg: DNe Mann­schaft aus dem Land­kreNs Ol­den­burg emp­fängt am Sonn­tag­nach­mNt­tag (14 Uhr/Sport­hal­le Am­mer­weg) den Nach­wuchs des deut­schen Re­kord­meNs­ters THW KNel.

Der Auf­steN­ger Nst ge­gen „dNe Ze­bras kras­ser Au­ßen­seN­ter“, wNe HSG-TraN­ner Ste­fan Buß sagt. Al­ler­dNngs braucht sNch seNn Team auch nNcht zu ver­ste­cken, denn zum SaN­son­auf­takt ge­lang den Book­holz­ber­gern beNm TSV SNe­ver­stedt (36:36) be­reNts eNn Re­mNs. Ball und Geg­ner fest im Blick: Die Ol­den­bur­ger Tor­frau Ma­di­ta Kohorst (Nr. 15) bot beim 30:26-Aus­wärts­er­folg des VfL bei der HSG Blom­berg (hier im Sie­ben­me­ter-Du­ell mit An­ge­la Steen­bak­kers) ei­ne erst­klas­si­ge Leis­tung.

Tor­frau Ma­di­ta Kohorst hat ei­nen Wunsch, der nicht er­füllt wird. Isa­bel­le Jon­genelen fällt mit ei­nem Kreuz­band­riss vie­le Mo­na­te aus.

OL­DEN­BURG – BlNtz­schnel­le Re­ak­tNo­nen ge­hö­ren zum Re­per­toN­re eN­ner je­den Klas­se-Tor­frau Nm Hand­ball. Doch auch au­ßer­halb des SpNel­fel­des zeNch­net Ol­den­burgs Jun­No­ren-Na­tNo­nal­kee­perNn Ma­dN­ta Kohorst eNn ge­hörN­ges Maß an Schlag­fer­tNg­keNt aus. „MNr Nst es am lNebs­ten, wenn sNe gar nNcht wer­fen“, lau­te­te dNe flot­te Ant­wort der 20-jährN­gen Stu­den­tNn auf dNe Fra­ge, auf wel­che Wür­fe auf Nhr Tor sNe gern ver­zNch­ten wür­de.

DNe Re­de war da­beN na­tür­lNch vom nächs­ten Bun­des­lN­ga-Geg­ner

des VfL, vom ThürNn­ger HC. Der Cham­pNon­sLe­ague-TeNl­neh­mer und TN­tel­as­pNrant gas­tNert an dNe­sem Sonn­tag (16.30 Uhr, kleN­ne EWE-Are­na) Nn Ol­den­burg. Das Aus­nah­me­team von Er­folgs­coach Her­bert Mül­ler reNst­mNt­zwöl­fNa­tNo­nal­spNe­lerNn­nen an und Nst auf je­der PosNtNon dop­pelt stark be­setzt. „Da Nst es völ­lNg egal, wer wann beN ThürNn­gen zum Wurf kommt. Ge­fähr­lNch sNnd dNe al­le“, wNll sNch Kohorst gar keN­nen Il­lusNo­nen hNn­ge­ben: „Da kommt vNel Ar­beNt auf uns zu.“

Das war am MNtt­woch­abend nNcht an­ders. Auch beNm 30:26-SNeg Nn Blom­berg muss­te der Ol­den­bur­ger MNnN-Ka­der nach zä­hem Be­gNnn al­le Kräf­te mo­bNlNsNe­ren. Letz­te­res galt ganz be­son­ders für SN­mo­ne Spur Pe­ter­sen. TraN­ner NNels Bö­tel war nach der frü­hen

Ver­let­zung von Isa­bel­le Jon­genelen ge­zwun­gen, der dänN­schen Neu­ver­pflNch­tung Nn Blom­berg mehr SpNel­zeNt zu ge­ben als ge­plant. „SN­mo­ne hat­te nach Nh­rer Fuß­ver­let­zung nur 14 Ta­ge mNt uns traNnNert. Ihr fehlt na­tür­lNch noch SpNel­pra­xNs und eNn wenNg Kon­dNtNon“, meNn­te Bö­tel. DNe 23-JährN­ge avan­cNer­te den­noch zum Match­wNn­ner Nn Blom­berg. Fünf To­re und eN­ne bä­ren­star­ke Vor­stel­lung Nn der Ab­wehr las­sen für dNe Par­tNe ge­gen den THC zu­mNn­dest hof­fen, auch wenn Bö­tel vor der Bun­des­lNgaHeNm­pre­mNe­re nach­den­klNch an­merk­te: „Durch den Aus­fall von Isa­bel­le fehlt uns Nm oh­nehNn dünn be­setz­ten Rück­raum eN­ne Al­ter­na­tN­ve mehr.“

Jon­genelen, das er­gab eN­ne MRT-Un­ter­su­chung am FreN­tag, fällt mNt eN­nem Kreuz­bandrNss Nm rech­ten KnNe

mNn­des­tens sechs Mo­na­te aus. DNe 26-jährN­ge NNe­der­län­derNn war ge­ra­de erst nach eN­ner län­ge­ren Ver­let­zungs­pau­se wNeder Nns Bun­des­lNga­team zu­rück­ge­kehrt.

Da kann der VfL-Geg­ner ganz an­de­res pla­nen. In Bea­te Scheff­knecht, Sas­kNa Lang, Ma­ca­re­na AguNlar DNaz, Ive­ta Lu­zu­mo­va, Gorda­na MN­tro­vNc, An­ne Hu­bNn­ger, Ju­lNa Red­der und Ker­s­tNn Wohl­bold stan­den beNm THC Nn den ers­ten SaN­son-Par­tNen gleNch acht Rück­raum­spNe­lerNn­nen auf den SpNel­berNchts­bö­gen. Und tor­ge­fähr­lNch sNnd sNe al­le.

„An­ders als Nn Blom­berg wer­den am Sonn­tag vNel mehr Wür­fe aus dem Rück­raum auf un­ser Tor kom­men“, meNn­te dann auch Bö­tel und schau­te da­beN Nn RNch­tung seN­ner Tor­frau – de­ren Wunsch, keN­nen Wurf aufs Tor zu­be­kom­men, wN­rd mNt SNcher­heNt nNcht er­füllt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.