VfL will an Se­rie an­knüp­fen

Ol­den­bur­ger ge­wan­nen ver­gan­ge­ne Sai­son ge­gen Göt­tin­gen bei­de Spie­le

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON MAN­FRED MIETZON

VfL-Trai­ner Da­rio Fos­si muss ge­gen das Schluss­licht SVG Göt­tin­gen um­bau­en. Die Ol­den­bur­ger be­le­gen punkt­gleich mit Spit­zen­rei­ter Ein­tracht Nort­heim Platz zwei.

OL­DEN­BURG – Bei SVG Göt­tin­gen will der VfL Ol­den­burg an die­sem Sonn­tag (15 Uhr, Sta­di­on Sand­weg) sei­ne Er­folgs­se­rie in der Fuß­ball-Ober­li­ga aus­bau­en. Die Mann­schaft von Trai­ner Da­rio Fos­si ge­wann ih­re ver­gan­ge­nen vier Spie­le und be­legt punkt­gleich mit Spit­zen­rei­ter Ein­tracht Nort­heim Platz zwei.

„Der Ta­bel­len­platz in­ter­es­siert mich über­haupt nicht – was zählt, sind die zwölf Punk­te, die wir nach fünf Spie­len ha­ben“, äu­ßert sich der VfL-Coach zur ak­tu­el­len Ta­bel­len­po­si­ti­on. In der sind die Göt­tin­ger Letz­ter. Nur beim 1:1 beim Hee­s­lin­ger SC hol­te die Mann­schaft von SVG-Trai­ner Knut Nol­te ei­nen Punkt, sonst gab es vier teil­wei­se deut­li­che Nie­der­la­gen.

Im Ach­tel­fi­na­le des NFVPo­kals ge­lang den Göt­tin­gern aber mit dem Sieg in Nort­heim (8:7 nach Elf­me­ter­schie­ßen) ein Über­ra­schungs­er­folg. Ihr Punkt­spiel bei der Ein­tracht ver­lo­ren die Göt­tin­ger vor ei­ner Wo­che mit 1:4, hat­ten aber 1:0 ge­führt. In der Vor­sai­son wa­ren Spie­le ge­gen Mann­schaf­ten aus dem Ta­bel­len­kel­ler für den VfL fast im­mer trau­ma­ti­sche Er­leb­nis­se. „Ich ha­be mir Vi­de­os von ei­ni­gen Spie­len der Göt­tin­ger an­ge­se­hen, in Nort­heim ha­ben sie ei­ne sehr star­ke ers­te Halb­zeit ge­spielt. Je­des Spiel muss erst ge­spielt wer­den, das müs­sen un­se­re Spie­ler von selbst ver­ste­hen. Göt­tin­gen wird uns die drei Punk­te nicht schen­ken, wir müs­sen 90 Mi­nu­ten lang kon­zen­triert sein“, warnt Fos­si vor dem Ta­bel­len­schluss­licht. Der Coach muss sei­ne Start­elf am Sonn­tag um­bau­en, da Phi­lip Nau­er­mann aus pri­va­ten Grün­den nicht spie­len kann. Für ihn rückt Ar­ne Lüers­sen in die Start­for­ma­ti­on. „Ar­ne hät­te in Göt­tin­gen aber oh­ne­hin ge­spielt. Ich ha­be drei sehr gu­te In­nen­ver­tei­di­ger, da ori­en­tie­re ich mich bei der Auf­stel­lung auch im­mer am Geg­ner“, sagt Fos­si. Auch in der Of­fen­si­ve plant er ei­ni­ge Um­stel­lun­gen. „Ich ver­traue den Spie­lern, die zu­letzt nicht in der Start­elf ge­stan­den ha­ben. Wer in Göt­tin­gen be­gin­nen wird, ent­schei­de ich wie im­mer nach den letz­ten Trai­nings­ein­drü­cken“, er­klärt Fos­si. Ver­zich­ten muss er al­ler­dings auf Kai Schrö­der, der aus pri­va­ten Grün­den die Fahrt nach Süd­nie­der­sach­sen nicht an­tre­ten kann. Da­für steht Kris­tof Köh­ler aber wie­der im Ka­der, der nach ei­ner Gelb-Ro­ten Kar­te in ei­nem Spiel der zwei­ten Mann­schaft beim 1:0 ge­gen SC Spel­le-Ven­haus zu­se­hen muss­te. In der ver­gan­ge­nen Sai­son ge­wann der VfL bei­de Spie­le ge­gen Göt­tin­gen. „Bei­de Par­ti­en ha­ben wir zu Recht ge­won­nen, an die­se Se­rie wol­len wir jetzt an­knüp­fen“, hofft der VfL-Trai­ner.

BILD: PIET MEY­ER

Mit Voll­spann in die nächs­te Par­tie: Pas­cal St­ein­wen­der (am Ball) im Heim­spiel ge­gen den SC Spel­le-Ven­haus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.