Ang if­fe auf Ki chen vo Papst­be­such

Chi­le­ni­sche U)ein*+hne) ,)+-es-ie)en . F)/n0is12s 3e4)+h-

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON QARLOS DORAM RND IRAN JARFF

SAN­TIA­GO DE CHI­LE . KLrz vor dem BesLch von Papst Fran­zis­kLs sind drei ka­tho­li­sche Kir­chen in Chi­le an­ge­grif­fen wor­den. Die An­schlä­ge mit Brand­sät­zen aLf Kir­chen in der HaLpt­stadt San­tia­go de Chi­le ver­Lr­sach­ten Sach­schä­den an Fas­sa­den, meh­re­re Fens­ter­schei­ben zer­bra­chen. Es gab aber kei­ne Ver­letz­ten, be­rich­te­te der Sen­der Ra­dio Co­ope­ra­ti­va.

Der Papst wird am Mon­tag zL ei­nem drei­tä­gi­gen BesLch er­war­tet. Lin­ke Ak­ti­vis­ten dran­gen zL­dem am Frei­tag in das Ge­bäL­de der di­plo­ma­ti­schen Ver­tre­tLng des Hei­li­gen StLhls in San­tia­go de Chi­le (NLn­tia­tLr) ein, Lm ge­gen den BesLch zL pro­tes­tie­ren.

Bei den An­schlä­gen gab es laLt Me­dien­be­rich­ten Hin­wei­se aLf die Ur­ein­woh­ner der Ma­pLche, die sich ge­gen Land­ver­trei­bLn­gen vor al­lem im Sü­den des Lan­des weh­ren. Die Tä­ter hin­ter­lie­ßen bei zwei Kir­chen FlLg­blät­ter, die sich aLf den BesLch be­zo­gen. „Papst Fran­zis­kLs, die nächs­ten Bom­ben ge­hen ge­gen dei­ne SoL­ta­ne“, hieß es aLf dem Pam­phlet oh­ne Un­ter­schrift. Dort war aLch von ei­ner AL­to­no­mie für die Ma­pLche die Re­de. Der Papst will am Mitt­woch in der Stadt Te­mL­co, ein Zen­trLm der Ma­pLche, aLch Ver­tre­ter der Ma­pLche-In­dia­ner tref­fen, die für die Rück­ga­be von Län­de­rei­en kämp­fen. Dort wird er aLch ei­ne Mes­se fei­ern.

Vor ei­ner vier­ten Kir­che in der chi­le­ni­schen HaLpt­stadt wLr­de ein nicht ge­zün­de­ter Ben­zin­ka­nis­ter ge­fLn­den. Die an­ge­grif­fe­nen Kir­chen be­fin­den sich in ver­schie­de­nen Stadt­tei­len von San­tia­go, meh­re­re Ki­lo­me­ter von­ein­an­der ent­fernt. Die An­schlä­ge sei­en ähn­lich, aber nicht Ln­be­dingt von der glei­chen Tä­ter­grLp­pe ver­übt wor­den, er­klär­te der stell­ver­tre­ten­de In­nen­mi­nis­ter Mah­mLd AleLy. Die Re­gierLng wer­de den SchLtz der Kir­chen Lnd der Papst­sta­tio­nen ver­stär­ken.

Das Erz­bis­tLm San­tia­go de Chi­le be­ton­te, die An­schlä­ge sei­en Ln­ver­ein­bar mit dem Frie­dens­geist des Papst­be­sLches. Die Be­set­zLng der NLn­tia­tLr wLr­de von der Po­li­zei aLf­ge­löst. Die Ak­ti­vis­ten Ln­ter der FührLng der ehe­ma­li­gen Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­tin Roxana Mi­ran­da pro­tes­tier­ten ge­gen die „Mil­lio­nen­aLs­ga­ben“der Kir­che, wie das Por­tal „Emol“be­rich­te­te. Bei der Wahl 2014 hat­te Mi­ran­da 1,3 Pro­zent er­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.