Zwei­schnei­di­ges Schwert

PC Magazin - - Personal Computing -

D ro­bo 5N ist ei­ne NAS mit fünf Bays für 3,5-Zoll-Lauf­wer­ke, de­ren RAID-Ver­bund sich mit be­lie­bi­gen HDDs per Ho­tPlug er­wei­tern lässt. Mit die­ser Bey­on­dRAID- Tech­nik lässt sich ei­ne Dro­bo-NAS sehr ein­fach mit Spei­cher er­wei­tern – oder ei­ne de­fek­te HDD er­set­zen. Eben­so ein­fach läuft das Hard­ware-Se­t­up der Dro­bo-NAS mit­hil­fe ei­nes an­schau­li­chen Ein­rich­tungs­as­sis­ten­ten auf der Her­stel­ler­home­page. Ei­ne wei­te­re Be­son­der­heit von Dro­bo 5N ist ein im Ge­häu­se in­te­grier­ter Ak­ku, der bei Strom­aus­fall da­für sorgt, dass Da­ten aus dem RAM-Spei­cher noch kom­plett auf die HDDs ge­schrie­ben wer­den kön­nen. Um die Dro­bo-NAS kon - gu­rie­ren zu kön­nen, muss man die Soft­ware Dash­board (Win­dows, MacOS) in­stal­lie­ren. Dash­board-Hil­fe und -Hand­buch lie­gen nur in eng­li­scher Spra­che vor. Lei­der bie­tet das Dash­board kei­nen Da­tei-Ma­na­ger, um grö­ße­re Da­tei­en (Fil­me, Images) auf der NAS in ei­ne an­de­re Frei­ga­be ver­schie­ben zu kön­nen. Da­für kann Dro­bo mit ei­ni­gen nütz­li­chen Dro­boApps er­wei­tert wer­den. Der Fern­zu­griff auf Dro­bo läuft bei­spiels­wei­se über die App Dro­boAc­cess, für de­ren Nut­zung zwei Re­gis­trie­run­gen er­for­der­lich sind. Mit Dro­boAc­cess lässt sich die NAS auch hin­ter ei­nem DS-Li­te-Zu­gang er­rei­chen. Al­ler­dings ver­ste­hen wir nicht, wes­halb Dro­bo für die Smart­pho­ne-App 1 Eu­ro Nut­zungs­ge­bühr ver­langt. Prak­tisch (und kos­ten­los) ist die App Dro­boPix, die Fo­tos vom Smart­pho­ne au­to­ma­tisch auf die NAS si­chert. Als DLNA-fä­hi­ger Me­dia-Ser­ver steht Plex als Dro­boApp be­reit. Doch mit ei­nem Schall­pe­gel von rund 35 dBA in ei­nem Me­ter Ent­fer­nung dreht die Lüf­tung der Dro­bo-NAS für den Ein­satz im Wohn­zim­mer zu laut. Dro­bo un­ter­stützt kein Wa­ke-on-LAN, die her­un­ter­ge­fah­re­ne NAS muss al­so im­mer ma­nu­ell am Ge­rät ein­ge­schal­tet wer­den. Ei­nen Sche­du­ler, der Dro­bo abends her­un­ter- und mor­gens wie­der hoch­fährt, gibt es lei­der auch nicht. Und da sich Dro­bo jeg­li­che ex­ter­ne Schnitt­stel­le spart, fällt auch der An­schluss ei­nes ex­ter­nen Lauf­werks aus.

Micha­el See­mann/ok

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.